Bahnhof Bern: Teil der Glasfassade fiel auf Vorplatz

Aktualisiert

Bahnhof Bern: Teil der Glasfassade fiel auf Vorplatz

An der Fassade des Hauptbahnhofs Bern ist ein rund sechs Quadtratmeter grosses Stück der Glasfassade zerborsten und in die Tiefe gestürzt.

Das rund vier mal anderthalb Meter grosse Scheibe aus Spezialglas barst kurz am Mittwochmorgen nach 9 Uhr aus unbekanntem Grund. In kleine Teilstücke zerbrochen fiel das Glas vom zweiten Stock auf den Vorplatz auf der Ostseite des Bahnhofs, wie die SBB mitteilte. Die Ursache des Zwischenfalls ist unklar. Nur durch Zufall wurde niemand verletzt.

Man habe unverzüglich die Abklärungen zur Ursache des Vorfalls aufgenommen, sagte SBB-Sprecher Roland Binz auf Anfrage. Dazu würden auch externe Fachleute beigezogen, die bei der vor drei Jahren abgeschlossenen Sanierung des Bahnhofgebäudes beteiligt waren. Das Umfeld der Schadenstelle wurde abgesperrt.

(sda)

Deine Meinung