Beschädigtes Gleis: Bahnverkehr zwischen Zürich und Olten gestört
Aktualisiert

Beschädigtes GleisBahnverkehr zwischen Zürich und Olten gestört

Wegen einer Beschädigung am Gleis war am Mittwochabend der Bahnverkehr zwischen Zürich HB und Olten gestört. Es musste mit leichten Verspätungen und Zugsausfällen gerechnet werden.

von
sda/cho
Wegen einem beschädigtem Gleis müssen Reisende auf dem SBB- und S-Bahn-Netz mit Verspätungen rechnen.

Wegen einem beschädigtem Gleis müssen Reisende auf dem SBB- und S-Bahn-Netz mit Verspätungen rechnen.

Einige Fernverkehrszüge wurden umgeleitet, es kam zu Verspätungen von maximal zehn Minuten. «Dank den Sofortmassnahmen liegt die Verspätung derzeit bei wenigen Minuten», sagte SBB-Mediensprecher Reto Schärli am Mittwoch.

Die IR-Züge Zürich Flughafen-Basel SBB wurden umgeleitet und hielten nicht in Zürich Oerlikon, Zürich Altstetten und Dietikon. Die IR-Züge Zürich HB-Olten-Langenthal-Bern fielen zwischen Zürich HB und Olten aus. Die IC-Züge Romanshorn-Brig hielten ausserordentlich in Olten.

Die SBB versuchte, die Auswirkungen auf den Zürcher S-Bahn-Verkehr so gering wie möglich zu halten. Der Schaden am Gleis zwischen Schlieren und Dietikon könne voraussichtlich erst nach der Hauptverkehrszeit repariert werden. «Wir können derzeit noch nicht sagen, wie es zu der Gleisbeschädigung kam», so Schärli.

Deine Meinung