Aktualisiert

Bahnwagen: Kurs auf Madagaskar

Elf ausgemusterte Bahnwagen brachen gestern im Birsfelder Auhafen zu neuen Ufern auf.

Das ehemalige Rollmaterial von Forch- und Trogenerbahn sowie der PTT soll der Wirtschaft in Madagaskar zu neuem Schwung verhelfen und dort das Verkehrschaos lindern.

Die rund 457 Tonnen schwere Fracht wird nach einer drei- bis viertägigen Reise auf dem Rheinschiff Lovestory Antwerpen erreichen. Dort werden die Bahnwagen dann erneut verschifft und nach einer rund vierwöchigen Seereise Madagaskar erreichen.

ITS International Transport and Shipping Ltd. organisiert den Transport. «Koordination ist bei diesem Projekt alles, da die Güter am selben Tag und gleichzeitig am richtigen Ort eintreffen müssen», gibt Eric Voyame von ITS zu verstehen. Am Zielort werden die Wagen zuerst überholt und dann in Betrieb genommen.

(dd)

Deine Meinung