09.01.2016 17:36

Massachusetts Institute of TechnologyBald lädt sich der Akku beim Laufen auf

Forscher des Massachusetts Institute of Technology wollen Akkus ausdauernder machen: Die Batterie der Zukunft soll mit Hilfe von Bewegung aufgeladen werden.

von
tob

Einfach während des Laufens den Akku des Smartphones aufladen: Das soll künftig möglich sein. Daran arbeiten Wissenschaftler des Massachusetts Institute of Technology (MIT).

Möglich machen soll dies ein neues Gerät, das an Arm oder Bein angebracht selbst die kleinste Bewegung in Strom umwandelt. In dem Gerät befinden sich mehrere Lithiumlegierungen und ein poröses Polymer, die wie ein Sandwich geschichtet sind. Durch das Biegen beim Laufen oder beim Sport entsteht dann Strom.

Günstige Produktion

Speichern kann das Gerät die Energie nicht. Sie wird sofort wieder abgegeben. Bei einem ersten Test wurden 15 Prozent der Bewegungen in Strom umgewandelt. «Rein theoretisch liegt der Faktor aber bei 100 Prozent», erklärt Professor Ju Li gegenüber dem MIT-Newsportal.

Da die benötigten Materialien für das noch namenlose Gerät auch für die Produktion von Lithium-Ionen-Batterien benötigt werden, liesse es sich kostengünstig auch in grossem Massstab herstellen, sagt Li.

Noch existiert das Gerät nur im Labor des MIT. Doch Ju Li sieht «grosses Potenzial» für die Technologie. Sie soll einst Wearables, flexible Elektronik, Sensoren, Roboter oder auch künstliche Haut mit Strom versorgen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.