Spätes Glück: Bales Kopfball zur «La Decima»
Aktualisiert

Spätes GlückBales Kopfball zur «La Decima»

Real Madrid gewinnt zum zehnten Mal die Champions League. Die Königlichen bezwingen Stadtrivale Atlético Madrid nach Verlängerung 4:1.

von
heg

Real Madrid krönt die Saison mit dem Gewinn der Champions League. Die Königlichen gewinnen den Final in Lissabon gegen Atlético Madrid 4:1 nach Verlängerung.

Dabei sah es lange danach aus, als müsste sich Real nur mit dem Gewinn des Cups zufrieden geben. Nach einem Patzer von Iker Casillas und einem Kopfballtor von Diego Godín ging Atlético in der 36. Minute in Führung. Die Königlichen wurden erst in der zweiten Halbzeit stärker und erreichten mit etwas Glück überhaupt die Verlängerung. Sergio Ramos traf in der 93. Minute per Kopf zum 1:1.

Bale, Marcelo und Ronaldo machen alles klar

Gareth Bale drehte die Partie in der 110. Minute. Auch er traf mit einem Kopfball zum 2:1 und versetzte Atlético ins Tal der Tränen. Die Spieler konnten nicht mehr reagieren und es kam noch brutaler: Marcelo traf in der 118. Minute zum vorentscheidenden 3:1. Cristiano Ronaldos 4:1 mittels Penalty kurz vor Schluss der Verlängerung war die Zugabe.

Deine Meinung