Aktualisiert 25.08.2015 14:53

Trittbrett-JublerBallbub wirft sich in die Arme des Torschützen

Wunderbare Szene aus England: Der junge Taylor Hunt wird zum fliegenden Gratulanten, als seine Wycombe Wanderers das späte 1:1 erzielen.

von
kai

Taylor Hunt wird mit seiner Aktion zum Internet-Star. (Quelle: YouTube/<a href=" https://www.youtube.com/watch?v=kzZ-cR_j4rs">Wycombe Wanderers</a>)

Ballbuben sind eigentlich dazu da, um Bälle einzusammeln und sie für die Spieler bereitzuhalten. Nicht selten erweitern sie ihr Betätigungsfeld aber spontan. Meist in der Absicht, ihrem Team einen Vorteil zu verschaffen. Wie jener dreiste junge Mann im Madrider Bernabéu, der Juve-Verteidiger Patrice Evra im Champions-League-Halbfinal verärgerte, als er dem Franzosen den Ball vor der Nase wegschnappte. Ähnlich erging es einst Cristiano Ronaldo im Stadtderby gegen Atlético. Manchmal leben die frechen Helfer aber gefährlich, zum Beispiel, wenn sie sich mit Serey Die anlegen. Der Ivorer, damals in Diensten von Sion, schlug vor drei Jahren einen Ballbuben ins Gesicht.

Aktuell macht in England Taylor Hunt von sich reden. Als Aaron Pierre in der 95. Minute des Viertliga-Matches seiner Wycombe Wanderers gegen Dagenham & Redbridge zum 1:1 trifft, gibt es für den Ballbuben kein Halten mehr. Er sprintet zum Torschützen und wirft sich diesem um den Hals, noch vor den Teamkollegen. Pierre scheint sich nicht daran zu stören und fängt den Trittbrett-Jubler mit einem Arm auf. «Ich musste einfach mitfeiern», sagte der kleine Taylor, der im Wanderers-Nachwuchs spielt und erstmals als Balljunge im Einsatz stand. Auf Twitter postete er stolz ein Foto der amüsanten Szene.

James Chamanga erzielt ein schönes Tor
Balljunge kriegt rundes Leder ins Gesicht

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.