«Tom Clancy's HAWX»: Ballern im Höhenrausch
Aktualisiert

«Tom Clancy's HAWX»Ballern im Höhenrausch

«Tom Clancy's HAWX» setzt Spieler an die Steuer­knüppel von Hightech-Kriegsjets. 20 Minuten hat den Single­player-Modus ins Visier genommen.

von
Jan Graber

Actiongames, die in den Weiten des Himmels spielen, sind seltene Kost. Mit «Tom Clancy's HAWX», das am

10. März erscheinen soll, wartet jedoch eine ganze Ladung Balleraction auf Kriegsgurgeln im Höhenrausch.

Die Story beginnt im Jahr 2020: Konflikte rund um die Welt haben Firmen wie Ar­temis hervorgebracht, die Söldnerdienste aus der Luft anbieten. Auch Spieler nehmen im Schleudersitz eines Artemis-Fliegers Platz – darunter in Hightech-Kisten wie der F-35 JSF oder dem Eurofighter Typhoon. Mit Missiles und Bordkanonen bestückt müssen in beeindruckend gestalteten Levels Raffinerien verteidigt, Schiffe versenkt oder ganz Rio de Janeiro vor feindlichen Angriffen geschützt werden.

Die Feinde stürmen in mehreren Angriffswellen heran und der Pilot hat alle Hände voll zu tun, um die Feinde zu atomisieren, feindlichen Raketen zu entkommen und dabei den Horizont nicht aus den Augen zu verlieren. Karten, Funkanweisungen und als primäre Ziele markierte Objekte helfen, die Übersicht zu bewahren. Zudem haben die Spieler die Wahl zwischen assistiertem und unassis­tiertem Flug, wobei letzterer flexiblere Manöver erlaubt und oft leichter zu meistern ist.

Erfolgreiche Missionen werden mit Erfahrungspunkten und Level-ups belohnt; ein Online-Leaderboard informiert über die besten Meister der Lüfte.

«Tom Clancy's HAWX» für PS3, Xbox 360; Ubisoft. Release: 10. März.

Deine Meinung