Aktualisiert 07.06.2012 13:58

«Baruwah Balotelli»Balotelli lässt seinen Namen verlängern

Kurz vor Beginn der EM greift Mario Balotelli tief in die Kiste der Eitelkeiten. Italiens Sturmhoffnung heisst ab sofort auch Baruwah. Mit seinem Geburtsnamen will er ein Zeichen setzen.

von
pre

Baruwah Balotelli - Das wird bei der Euro auf dem Trikot von Italien-Stürmer Mario Balotelli stehen. Der Exzentriker von Manchester City hat bei der Uefa diese Version seines Nachnamens offiziell registrieren lassen.

Baruwah ist der Nachname seiner Eltern. Balotelli wurde am 2. August 1990 auf Sizilien als Sohn ghanaischer Eltern geboren. Balotelli ist der Name der Pflegeeltern, bei denen er in Brescia aufwuchs.

Drohung gegen Rassisten

Dass diese Namensänderung pünktlich auf den Beginn der EM fällt, ist wohl alles andere als ein Zufall. Er setzt damit ein Zeichen für seine Herkunft. Denn immer wieder wird Baruwah-Balotteli zum Ziel rassistischer Attacken gegnerischer Fans.

Darum hat der Fussball-Bad-Boy auch ankündigt, dass er das Spielfeld umgehend verlassen wird, wenn er rassistisch beleidigt werden sollte. Ausserdem werde er ins Gefängnis gehen, wenn man in Polen und Ukraine Bananen nach ihm werfe. «Weil ich diese Leute umbringen werde», so der dunkelhäutige Stürmer.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.