Schöner Weitschuss: Balotellis Geniestreich gegen Brasilien

Aktualisiert

Schöner WeitschussBalotellis Geniestreich gegen Brasilien

Mario Balotelli hämmert den Ball im Testspiel gegen Brasilien herrlich zum 2:2 ins Netz. Beim anschliessenden Torjubel will Stephan El Shaarawy nicht recht mitmachen.

von
als

Stürmerstar Mario Balotelli entzückt die Fussballfans beim Testspiel-Schmankerl gegen Brasilien in Genf mit einem sehenswerten Tor. In der 57. Minute hämmert der Milan-Aktuer den Ball von der Strafraumgrenze zum 2:2-Endstand ins Netz. Dies, nachdem die Seleção bis zur Pause 2:0 führte. Daniele De Rossi war drei Minuten vor Balotellis Sonntagsschuss für den Anschluss verantwortlich. Den weiteren Verlauf der Partie prägten zahlreiche Auswechslungen. Auch für Balotelli war kurze Zeit später Schluss.

Doch nun zum Tor: Der Superstar der AC Milan bekommt den Ball rund 30 Meter vor dem gegnerischen Tor und zieht Richtung Strafraum, wobei er von Chelseas David Luiz nur Geleitschutz kriegt. Kurz vor dem Sechzehner - bevor zwei weitere Brasilianer herbeieilen - fasst sich Balotelli ein Herz und schliesst mit seinem rechten Fuss eiskalt ab. Julio Cesar - der sich in dieser Szene etwas zu weit vor seinem Kasten positioniert - hat nicht den Hauch einer Chance.

El Shaarawy hat Angst um seine Frisur

Danach lässt sich der 22-Jährige von seinen Teamkollegen feiern. Als sich der Knäuel auflöst, eilt auch noch Stephan El Shaarawy herbei, um seinem Milan-Offensivpartner zu dessen Geniestreich zu gratulieren. Als Balotelli seinen Arm um El Shaarawy legen will, dreht dieser seinen Kopf blitzschnell weg. Er hat wohl Angst, dass seine auffällige Frisur kaputtgehen könnte.

Deine Meinung