Aktualisiert 27.11.2009 07:49

Medienpreis

Bambi für Shakira und Kate Winslet

Bevor Shakira heute für das Konzert von «Energy Energy» in Zürich eintrifft, hat sie sich in Deutschland einen Bambi abgeholt. Auch Jessica Schwarz, Wolfgang Joop und die Klitschko-Brüder nahmen ein goldenes Reh mit nach Hause. Und Kate Winslet wurde von einem Schweizer geküsst.

Mit dem sogenannten Millennium-Bambi ist am Donnerstagabend in Potsdam der deutsche Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl ausgezeichnet worden. Mit dem Burda-Medienpreis wurde Kohl für seine Verdienste um die deutsche Einheit geehrt. «Wir haben Frieden, und mehr kann man überhaupt nicht erwarten. Dafür bin ich ganz besonders dankbar und ich danke all denjenigen, die dabei geholfen haben», sagte Kohl in einer Videoeinspielung.

Er nahm die Auszeichnung im Rollstuhl sitzend in seinem Privathaus in Ludwigshafen aus den Händen von Ex-Finanzminister Theo Waigel entgegen. Der 79-Jährige hatte aus Gesundheitsgründen nicht persönlich an der Verleihung teilnehmen können.

Als beste deutsche Schauspieler wurden Jessica Schwarz und Edgar Selge geehrt. «Ich werd' verrückt, ich freu' mich total», sagte Schwarz, die für ihre Darstellung der Romy Schneider in dem ARD-Film «Romy» geehrt wurde. Über Romy Schneider sagte sie: «Sie ist und bleibt mein Vorbild.»

Auch Selge war ganz aus dem Häuschen: «Ich freue mich wahnsinnig über diesen Preis und hoffe, dass man mir das auch ansieht», so Selge. Er wurde für seine Leistung in dem ARD-Film «Jenseits der Mauer» ausgezeichnet.

In der Kathegorie Sport wurden die beiden ukrainisch-deutschen Boxer Vitali und Wladimir Klitschko ausgezeichnet. Sie erhielten ihre Auszeichnung aus den Händen des US-Leichtathletik-Stars Edwin Moses.

Überraschungs-Bambi für Joop

Der Modeschöpfer Wolfgang Joop erhielt den Überraschungspreis der 61. Bambi-Verleihung. Er nahm bei der Gala die Auszeichnung aus den Händen seiner Tochter Jette entgegen. Die Jury habe Joop gewählt, weil er mit seiner Kreativität und seinem Engagement Potsdam neu erfunden habe.

Der Modeschöpfer stammt aus Potsdam und lebt dort auch. «Dass ich doch endlich ein Reh fange, das hätte ich nicht gedacht. Ich habe nämlich gar keinen Jagdschein!», sagte der 65-Jährige.

Hollywood

In der Potsdamer Metropolis-Halle hatten sich bei der Bambi-Gala rund 800 Gäste aus Film, Fernsehen, Sport, Politik und Wirtschaft versammelt. Insgesamt 30 Bambis wurden an dem Abend verliehen.

Auf dem roten Teppich zogen unter anderem Hollywoodschauspielerin Kate Winslet und die kolumbianische Popsängerin Shakira die Blicke auf sich. Unter den Gästen waren auch Iris Berben, Til Schweiger und Uschi Glas. Hollywood-Preisträgerin Winslet wurde als beste internationale Schauspielerin für ihre Rolle im Film «Der Vorleser» geehrt - von keinem geringeren als dem Schweizer Schauspieler Bruno Ganz.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.