Dhaka - Bangladesch will in einer Woche zehn Millionen Menschen gegen Corona impfen
Publiziert

DhakaBangladesch will in einer Woche zehn Millionen Menschen gegen Corona impfen

Bangladesch hat den Corona-Lockdown verlängert. Im Kampf gegen das Virus will die Regierung nun in sieben Tagen Millionen von Menschen impfen.

1 / 4
In Bangladesch gab es bereits über 21’000 Todesfälle durch COVID-19. Das Bild zeigt Menschen auf einem Boot, die auf dem Weg in die Hauptstadt Dhaka sind. 

In Bangladesch gab es bereits über 21’000 Todesfälle durch COVID-19. Das Bild zeigt Menschen auf einem Boot, die auf dem Weg in die Hauptstadt Dhaka sind.

DPA/Piyas Biswas
Rund 1,3 Millionen Menschen infizierten sich im Land laut offiziellen Angaben mit dem Virus.

Rund 1,3 Millionen Menschen infizierten sich im Land laut offiziellen Angaben mit dem Virus.

Getty/Barcroft Media
Nun will die Regierung binnen einer Woche mindestens zehn Millionen Menschen gegen das Coronavirus impfen.

Nun will die Regierung binnen einer Woche mindestens zehn Millionen Menschen gegen das Coronavirus impfen.

Habibur Rahman/ZUMA Press Wire Service/dpa

Darum gehts

  • In Bangladesch gab es bis jetzt über 1,3 Millionen Corona-Infektionen.

  • Um weitere zu verhindern, will das Land jetzt den Impf-Turbo zünden.

  • Man habe ausreichend Impfstoffe für bis zu zwölf Millionen Menschen, sagt die Regierung.

Bangladesch will binnen einer Woche mindestens zehn Millionen Menschen gegen das Coronavirus impfen. Wie der Minister A.K.M Mozammel Haque am Dienstag bekanntgab, erfolgen die Impfungen ab Samstag in 14’000 Impfzentren im ganzen Land. Alte Menschen, Arbeiter und Ladenbesitzer sollen dabei Vorrang haben.

Laut Gesundheitsministerium verfügt Bangladesch über ausreichend Impfstoff für zwölf Millionen Menschen. Die Impfdosen habe man aus China und den USA erhalten, im Rahmen der Covax-Initiative, an der sich auch die Schweiz beteiligt. Von dieser profitiert zum Beispiel auch Pakistan. Zuletzt hatte das Projekt aber auch Probleme. In Indien stellt das «Serum Institute of India» Impfdosen für das Covax-Programm her, die das Land allerdings wohl erst Ende des Jahres ausliefert.

Lockdown verlängert

Bangladeschs Regierung hat nun einen im Juli verhängten Lockdown, der eigentlich am Donnerstag enden sollte, bis kommenden Dienstag verlängert. Danach sollen Geschäfte wieder öffnen und öffentliche Verkehrsmittel wieder fahren dürfen. In beiden Bereichen dürfen aber nur geimpfte Beschäftigte an ihre Arbeitsplätze zurückkehren.

Offiziell gab es im Land mit seinen 169 Millionen Einwohnern bisher rund 1,3 Millionen Corona-Infektionen und mehr als 21’000 Todesfälle durch Covid-19. Experten gehen davon aus, dass die Zahlen noch höher sind.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(AFP/mur)

Deine Meinung

0 Kommentare