100 000 Euro weg: Bank lässt Geldtresor verschrotten
Aktualisiert

100 000 Euro wegBank lässt Geldtresor verschrotten

Wegen einer Unachtsamkeit beim Umzug einer ihrer Filialen hat die deutsche Postbank einen mit rund 100 000 Euro gefüllten Tresor zum Verschrotten gegeben.

Der «Hennigsdorfer Generalanzeiger». hatte berichtet, beim Entladen eines Schrottlasters habe es auf dem Gelände eines brandenburgischen Stahlwerks plötzlich Geldscheine geregnet.

Die Berliner Polizei hatte zu diesem Zeitpunkt bereits geprüft, ob das Geld gestohlen sein könnte. Die Postbank hatte nach dem Verschwinden des Tresors vorsorglich Anzeige erstattet. Den überwiegenden Teil des Geldes hat die Bank inzwischen wieder erhalten - der Rest sei möglicherweise der Schrottpresse zum Opfer gefallen, sagte der Banksprecher.

(sda)

Deine Meinung