Aktualisiert 13.02.2009 10:17

«Fortschritte sind unabdingbar»Bankgeheimnis: EU erhöht den Druck

«Zweifellos» werde der Druck aufs Schweizer Bankgeheimnis zunehmen, erklärt der tschechische Vizepremier Alexandr Vondra im Namen der EU-Ratspräsidentschaft. In einem Interview fordert er auch weitere Fortschritte im Steuerstreit.

«Fortschritte müssen in den Schlüsseldossiers beider Parteien parallel erfolgen», sagte Vondra gegenüber der Westschweizer Zeitung «Le Temps» vom Freitag. Dies sei «unabdingbar».

Für Vondra ist klar, dass die internationale Finanzkrise jeden EU-Staat verpflichte, die Anstrengungen bei der Steuereintreibung zu verdoppeln. Steuerfragen seien daher in diesem Jahr zuoberst auf der EU-Agenda.

«Der Kampf gegen die Steuerparadiese und die Probleme, welche durch das Bankgeheimnis entstehen, sind für die EU politische Prioritäten geworden», fügte Vonda an. «Der Druck auf die Schweiz wird sich also verstärken.» (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.