Aktualisiert

Primera DivisiónBarça gewinnt auf den letzten Drücker

Granada erweist sich als zäher Gast im Camp Nou. Bis zur 87. Minute findet der FC Barcelona trotz klarer Dominanz kein Mittel. Erst in der 87. Minute erzielt das Xavi das erste Tor.

von
oku
Granada ein tapferer Gegner: Xavi Hernandez and Lionel Messi vom FC Barcelona brauchten etliche Anläufe, bevor in der 87. Minute Xavi den ersten Treffer erzielt.

Granada ein tapferer Gegner: Xavi Hernandez and Lionel Messi vom FC Barcelona brauchten etliche Anläufe, bevor in der 87. Minute Xavi den ersten Treffer erzielt.

Spitzenreiter FC Barcelona ist auch am fünften Spieltag der Primera División nicht zu stoppen. Doch auch wenn die überwiegende Mehrheit der spanischen Fussballfans am Samstag gegen den FC Granada mit drei Punkten gerechnet hat, mussten die Fans und die Mannschaft von Trainer Tito Vilanova bis in die Schlussminuten um den Sieg zittern. Xavi erzielte im Camp Nou erst in der 87. Minute das befreiende Tor für den Tabellenführer gegen den Fast-Absteiger der vorigen Saison. Wegen eines Eigentors von Borja Gomez in der Nachspielzeit konnten die Gastgeber endgültig aufatmen.

Drei Tage nach dem glücklichen 3:2-Auftaktsieg gegen Spartak Moskau in der Champions Leage war Barcelona zwar drückend überlegen, fanden aber lange kein Mittel gegen die Abwehr der Südspanier. Lionel Messi blieb ebenso wie David Villa in einem teilweise dramatischen Match ohne Treffer.

Granada verkaufte sich teuer und bleibt dennoch sieglos in dieser Saison. Mit lediglich zwei Punkten auf dem Konto rangiert Granada auf dem Kellerplatz der Tabelle. Barcelona führt die Tabelle der Primera Division nunmehr mit 15 Punkten weiter souverän an und unterstreicht damit, dass die Meisterschaft erneut nur über die Blaugrana geht.

Primera Division

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.