Aktualisiert 30.04.2016 21:12

Spanien

Barça startet aus der Pole-Position ins Finale

Der FC Barcelona gewinnt bei Betis Sevilla dank zwei Toren nach der Pause mit 2:0 und führt zwei Runden vor Schluss die Tabelle der Primera División an.

Die Tore in Sevilla schossen Ivan Rakitic (50.) und Luis Suárez (81.). Betis Sevilla musste ab der 35. Minute und der Gelb-Roten Karte gegen den Deutschen Heiko Westermann in Unterzahl gegen die favorisierten Katalanen spielen.

Das entscheidende Tor für Real Madrid zum 1:0 in San Sebastian schoss Stürmer Gareth Bale zehn Minuten vor dem Ende mit einem Kopfball. Der Waliser hatte bereits vor einer Woche die entscheidende Tore zum 3:2-Auswärtssieg bei Rayo Vallecano erzielte. Für Bale war es das 19. Saisontor in der Primera División. Real Madrid kam zum zehnten Sieg in Folge. Der Erfolg im Baskenland war keine Selbstverständlichkeit. Meister FC Barcelona hatte in San Sebastian vor wenigen Wochen 0:1 verloren.

Joker Griezmann trifft

Wie in der Woche zuvor Real Madrid tat sich auch Atlético gegen den kleinen Stadtrivalen Rayo Vallecano schwer. Drei Tage nach dem 1:0 im Hinspiel der Champions-League-Halbfinals gegen Bayern München verzichtete Trainer Diego Simeone zunächst auf sein Sturmduo Fernando Torres und Antoine Griezmann. Doch nach 54 Minuten verlor der Argentinier die Geduld und brachte die beiden Angreifer. Danach dauerte es keine 60 Sekunden und Griezmann war mit seinem 21. Saisontor zum 1:0-Siegtreffer erfolgreich.

San Sebastian - Real Madrid 0:1 (0:0)

26'426 Zuschauer. - Tor: 80. Bale 0:1.

Atlético Madrid - Rayo Vallecano 1:0 (0:0)

49'263 Zuschauer. - Tor: 55. Griezmann 1:0.

Betis Sevilla - FC Barcelona 0:2 (0:0)

Tore: 50. Rakitic 0:1. 81. Suárez 0:2. - Bemerkung: 35. Gelb-Rote Karte gegen Westermann (Betis Sevilla). (20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.