Und er traf ihn doch: Barcelona-Fans glauben an Videomanipulation
Aktualisiert

Und er traf ihn dochBarcelona-Fans glauben an Videomanipulation

Real Madrid will mit einem Video die Unschuld von Pepe bewiesen haben. Barça-Fans behaupten nun, dass es sich dabei um Betrug handelt.

von
tog

Ist dieses Video echt? Pepe trifft Dani Alves deutlich (Video: YouTube).

Real Madrid verlor den ersten Champions-League-Clasico gegen Barça 0:2 – und Pepe, der nach hartem Einsteigen vom Platz gestellt wurde. Trainer Mourinho, seine Spieler und auch die Real-Fans fühlten sich betrogen und lamentierten über eine scheinbare Barça-Bevorzugung bei den Schiedsrichtern.

Als schwerstes Geschütz im Kampf gegen den Erzfeind wurde ein Video aufgefahren, welches beweisen sollte, dass Pepe in der entscheidenden Szene seinen Gegenspieler Dani Alves nicht getroffen haben soll, ergänzt durch Szenen in denen sich Barcelona-Spieler, obwohl kaum getroffen, theatralisch vor Schmerzen krümmen. Ein ähnliches Filmchen wurde in der Sportsendung «Punto Pelota» ausgestrahlt.

Alles nur ein Fake, sagen nun die Barça-Anhänger. Der Vorwurf: Im Video seien die entscheidenden «Frames» entfernt worden. Als Beweis dienen eigene Bewegtbilder, welche Pepes Kontakt mit Dani Alves scheinbar deutlich sichtbar machen. Man braucht kein Prophet zu sein, um vorauszusagen, dass die Real-Fans nun die Echtheit dieses Videos in Frage stellen werden. Zumal die Kommentar-Funktion auf YouTube ausgeschaltet wurde - als ob die Macher etwas zu verbergen hätten.

Mourinho und Guardiola im Wortgefecht

Während sich die Fans über fehlende «Frames» oder Fairness streiten, gehen die beiden Klubs noch einen Schritt weiter. Barça prüft juristische Schritte wegen der Äusserungen des Gegners nach dem Spiel, Real reichte bei der UEFA eine formelle Beschwerde wegen «wiederholten unsportlichen Verhaltens» ein. Der Fussballkrieg zwischen Real und Barcelona nimmt langsam aber sicher bizarre Ausmasse an.

Real überführt Barça-Kicker als Schauspieler

Reals Video: Alles nur ein Fake?

(Video: realmadrid.com)

Deine Meinung