Barcelona: Über 100 Verletzte bei der Sieges-Fiesta

Aktualisiert

Barcelona: Über 100 Verletzte bei der Sieges-Fiesta

Rund 125'000 Fans haben in der Nacht zum Donnerstag in Barcelona den Sieg ihres Teams in der Champions League gefeiert. Doch es blieb nicht bei ausgelassenem Singen und Tanzen. Trauriges Fazit nach den Krawallen: Plünderungen, Brandstiftungen, 107 Verletzte.

Die Polizei in der katalonischen Metropole verhaftete 45 Personen, nachdem mehrere Kioske geplündert wurden und Telefonzellen und Mülleimer in Flammen aufgegangen waren. Bei Zusammenstössen wurden 109 Personen, darunter sechs Polizisten verletzt, wie Behördensprecher mitteilten. 30 Verletzte seien in Krankenhäuser eingeliefert worden.

Nach dem 2:1-Sieg des FC Barcelonas über Arsenal London gab es auch in anderen spanischen Städten Siegesfeiern. In Granada setzte die Polizei Gummigeschosse gegen Randalierer ein, die mit Flaschen warfen. Auch in Alicante kam es zu Zusammenstössen, nachdem Flaschen und andere Gegenstände auf Polizisten geworfen wurden. (dapd)

Deine Meinung