Barnetta trifft - Köln punktet
Aktualisiert

Barnetta trifft - Köln punktet

Der 1. FC Köln hat beim FC Bayern München ein 2:2 erreicht. Ausser für das Selbstvertrauen nützt dieser Punkt allerdings nicht viel. Beim 5:1-Sieg von Leverkusen eröffnete Tranquillo Barnetta den Torreigen.

Köln hat dem designierten Meister Bayern München auswärts ein 2:2 abgerungen. Mehr als ein Muster mit Prestigewert ist das Remis aber nicht. Sechs Runden vor Saisonende sind Coach Latour und die Equipe noch immer acht Punkte vom rettenden 15. Platz entfernt.

Wie schon viermal zuvor in den letzten Wochen gingen die Kölner auch in München in Führung -- dank zwei Fehlern von Oliver Kahn erarbeiteten sich die «Geissböcke» (ohne den verletzten Marco Streller) sogar zweimal einen Vorsprung. Zunächst unterschätzte Kahn eine Flanke und ermöglichte Feulner das Kopftor zur Kölner Führung (12.), später wurde der deutsche Nationalkeeper von einem Weitschuss von Streit überrascht und liess den unplatzierten Schuss passieren (36.).

Doch die Führungen der Kölner hatten jeweils nur kurze Zeit Bestand. Sagnol (29.) und Makaay (39.) glichen für die Bayern aus. Nach der Pause dominierte der Favorit, doch die grösste Chance zum Siegestor hatten die Kölner. Lukas Podolski konnte den Ball jedoch in bester Position im gegnerischen Strafraum nicht kontrollieren (51.).

Während die Kölner schon vor dieser Runde kaum noch Hoffnungen auf den Klassenerhalt hatten, ist nun auch der MSV Duisburg nahe daran, den Glaube an den 15. Platz zu verlieren. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Kohler und Mittelfeldstratege Mihai Tararache (ex FC Zürich) führte im so genannten «Sechs-Punkte-Spiel» gegen Wolfsburg (14.) auswärts dank des Treffers von Van Houdt (73.) bis in die Nachspielzeit 1:0 und hätte mit dem greifbaren Sieg den Rückstand auf die «Wölfe» auf vier Punkte reduzieren können. Doch der Franzose Marlet, der im Winter zu Wolfsburg gewechselt hatte, schob in der 92. Minute mit dem Absatz den Ball zum 1:1 über die Linie.

Einen Erfolg feierte der Schweizer Tranquillo Barnetta mit Bayer Leverkusen. Der Mittelfeldspieler brachte das Bayer-Ensemble gegen Kaiserslautern 1:0 in Führung (9.), am Ende gewannen die Leverkusener dank einer Triplette von Berbatov 5:1 und bleiben als Sechste im Kampf um die UEFA-Cup-Plätze dabei.

Ebenfalls weiterhin im Höhenflug befindet sich Mario Cantaluppi und Nürnberg. Der Schweizer hatte beim 3:0-Sieg über Mainz am meisten Ballkontakte. Robert Vittek erzielte an seinem 24. Geburtstag bereits seinen elften Treffer. Weniger gut sieht es für die Frankfurter Huggel und Spycher aus. Beide standen wohl in der Startaufstellung, konnten die 0:1-Niederlage gegen Bremen jedoch nicht verhindern.

Deutschland, 1. Bundesliga - Kurztelegramme

Bayern München - 1. FC Köln 2:2 (2:2)

Allianz-Arena. - 69 000 Zuschauer (ausverkauft).

Tore: 12. Feulner 0:1. 29. Sagnol 1:1. 36. Streit 1:2. 39. Makaay 2:2.

Bemerkung: Köln mit Cabanas, ohne Streller (verletzt).

VfL Wolfsburg - MSV Duisburg 1:1 (0:0)

Volkswagen-Arena. - 18 129 Zuschauer.

Tore: 73. van Houdt 0:1. 92. Marlet 1:1.

Bemerkung: 61. Rote Karte gegen Klimowicz (Wolfsburg/Tätlichkeit).

Borussia Mönchengladbach - Borussia Dortmund 2:1 (2:1)

Borussia-Park. - 54 019 Zuschauer (ausverkauft).

Tore: 6. Rafael 1:0. 16. Rosicky (Foulpenalty) 1:1. 34. Rafael 2:1.

Bemerkung: Dortmund ohne Philipp Degen (Ersatz).

1. FC Nürnberg - Mainz 05 3:0 (1:0)

Frankenstadion. - 44 691 Zuschauer.

Tore: 3. Saenko 1:0. 68. Kiessling 2:0. 79. Vittek 3:0.

Bemerkung: Nürnberg mit Cantaluppi.

Bayer Leverkusen - 1. FC Kaiserslautern 5:1 (2:0)

BayArena. - 22 500 Zuschauer (ausverkauft).

Tore: 9. Barnetta 1:0. 37. Berbatov (Foulpenalty) 2:0. 61. Berbatov 3:0. 63. Pletsch 3:1. 85. Fritz 4:1. 91. Berbatov (Foulpenalty) 5:1.

Bemerkung: Leverkusen mit Barnetta (bis 83.).

Eintracht Frankfurt - Werder Bremen 0:1 (0:0)

Commerzbank-Arena. - 48 600 Zuschauer.

Tor: 70. Klose (Foulpenalty) 0:1.

Frankfurt mit Huggel und Spycher (bis 84.).

Hertha Berlin - VfB Stuttgart 2:0 (0:0)

Olympiastadion. - 51 436 Zuschauer.

Tore: 46. Marcelinho 1:0. 69. Marcelinho (Foulpenalty) 2:0.

Bemerkung: Stuttgart ohne Magnin (Ersatz).

(fox/si)

Deine Meinung