Interview: Barry Sears lehrt die Promis essen
Aktualisiert

InterviewBarry Sears lehrt die Promis essen

Vor 30 Jahren begründete Barry Sears die Zone-Diät. Dank ihr verlieren Hollywoodstars nach den Festtagen ihre Pfunde.

von
Lorena Sauter

Barry Sears, was ist das

Geheimnis der Zone-Diät?

Barry Sears: Bei jeder Mahlzeit sollen 40 Prozent der Kalorien aus Kohlenhydraten, 30 Prozent aus Proteinen und 30 Prozent aus Fett bestehen. Primäres Ziel ist es, den Hormonhaushalt in Balance zu halten. Es ist keine typische Diät, die Zone-Diät ist in erster Linie ein Lebensstil.

Wie sind Sie auf diese Diät

gekommen?

Viele meiner Verwandten sind früh an Herzinfarkt verstorben. Da ich die gleichen Gene besitze wie sie, wollte ich etwas ändern. Die Gene kann man zwar nicht ändern, man kann aber ihre Ausprägungen und Informationen beeinflussen.

Nach den Feiertagen würden viele gerne einige Pfunde loswerden. Das 40-30-30-Prinzip scheint aufwendig zu sein.

Alles, was man dazu benötigt, ist eine Hand, ein Auge und eine Uhr. So gross, wie die eigene Handfläche ist, so viel Protein darf gegessen werden. Das Auge mag Farbiges wie Gemüse und Früchte, die Uhr zeigt nach fünf Stunden an, dass wieder gegessen werden darf.

Stars wie Elle Macpherson,

Jennifer Aniston oder Brad Pitt sind sogenannte

«Zoner».

Genau. Sie sind über 40-jährig und sehen aus, als sei die Zeit stillgestanden. Die Zone-Diät lässt die Haut weniger schnell altern, hält den Körper im Gleichgewicht und verschont vor Übergewicht. Willst du so sein wie die Hollywoodstars, musst du auch so essen.

Was halten Sie vom Diät-Wahn in Hollywood?

Das ist dumm. Nichts zu essen bringt überhaupt nichts. Nahrungsmittel sind wie eine Droge; man muss sie nur richtig dosieren.

Deine Meinung