Walenstadtberg SG - Basejumper (33) springt aus Helikopter in den Tod
Publiziert

Walenstadtberg SGBasejumper (33) springt aus Helikopter in den Tod

Bei den Churfirsten sprangen am Mittwoch drei Basejumper aus einem Helikopter. Ein 33-jähriger Deutscher kam dabei ums Leben.

1 / 1
Bei den Churfirsten starb ein Basejumper, als er aus einem Heli sprang.

Bei den Churfirsten starb ein Basejumper, als er aus einem Heli sprang.

REUTERS

Am Mittwochmittag verunfallte bei Walenstadtberg SG ein deutscher Basejumper tödlich. Er sprang mit zwei Kollegen auf Höhe Churfirsten aus einem Helikopter. Das schreibt die Kantonspolizei St. Gallen in einer Mitteilung.

Seine beiden Kollegen erreichten den vereinbarten Landeplatz sicher. Vom 33-jährigen Deutschen fehlte aber jede Spur. Eine mit dem Helikopter gestartete Suchaktion fand den Basejumper. Er war zwischen Zuestoll und Tschingla abgestürzt.

Die Rega wurde aufgeboten, der Arzt konnte aber nur noch den Tod feststellen. Spezialisten der Alpinen Einsatzgruppe der Kantonspolizei untersuchen den Vorfall.

Trauerst du oder trauert jemand, den du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Verein Regenbogen Schweiz, Hilfe für trauernde Familien

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Pro Senectute, Beratung älterer Menschen in schwierigen Lebenssituationen

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(her)

Deine Meinung