Im Wingsuit: Basejumper will von Mount Everest springen
Aktualisiert

Im WingsuitBasejumper will von Mount Everest springen

Ein amerikanischer Basejumper stürzt sich vom höchsten Berg der Welt. Der Sprung soll live im Internet gezeigt werden.

von
bat

Wer es auf den Mount Everest geschafft hatte, musste bisher immer auch den gefährlichen Rückweg antreten. Diesen will der Amerikaner Joby Ogwyn deutlich beschleunigen – mit seinem Wingsuit. Ogwyn plant, im Mai vom höchsten Berg der Welt zu springen. Den ganzen Sprung will er mit Kameras an Helm und an Anzug filmen. Zudem hat laut «CNN» Discovery Channel zugesagt, den Sprung live im Internet zu zeigen. Der genaue Zeitpunkt ist noch nicht klar.

Auf die leichte Schulter nimmt Ogwyn den gefährlichen Sprung nicht. «Ich habe Angst. Ich denke, es ist die Angst vor dem Tod oder vor schweren Verletzungen, die dich von solchen Dingen abhalten», sagt der 39-Jährige. «Aber ich habe keine Angst, zu sterben. Ich lebe mein Leben nach meinen eigenen Regeln. Das ist mein Traum – und ich werde alles dafür tun, um ihn zu verwirklichen.»

Jüngster Everest-Besteiger

Um sich auf den Sprung vorzubereiten, hat Ogwyn bereits mehrere Testsprünge aus grosser Höhe absolviert. So sprang er aus einer Höhe von 3000 Metern in die Tiefe. «Ich dachte, ich würde aus dem Himmel fallen», beschreibt Ogwyn das Gefühl, wenn man dank der dünnen Luft besonders schnell unterwegs ist.

Für Ogwyn wird es nicht das erste Mal sein, dass er auf dem 8848 Meter hohen Mount Everest steht. Bereits im Alter von 25 Jahren schaffte er es aufs Dach der Welt. Ogwyn war der jüngste Everst-Besteiger Amerikas. Damals brauchte er neuneinhalb Stunden für den Aufstieg – und er musste wieder vom Berg hinuntersteigen.

Deine Meinung