Basel bekommt mehr Tagesplätze

Aktualisiert

Basel bekommt mehr Tagesplätze

Der Regierungsrat beantragt für die Jahre 2004 bis 2006 einen Rahmenkredit von 60 Millionen Franken für die Tagesbetreuung von Kindern. Diese soll ausgebaut und flexibler werden. «Wir wollen sinnvoll planen und auf neu entstehende Wohnquartiere kurzfristig reagieren können», sagte gestern Cornelia Conzelmann vom Erziehungsdepartement.

Zurzeit subventioniert die Stadt rund 1100 Plätze in etwa 30 Tagesheimen und bei Tagesfamilien. Gemäss der Vermittlungsstelle des Basler Frauenvereins fehlen heute aber 90 Ganztagesplätze. Dieses Manko soll behoben werden. Statt durch einzelne Kredite von insgesamt 17,8 Millionen Franken wie im 2002 sollen 60 Millionen auf drei Jahre hinaus pauschal zur Verfügung stehen. Ein Betreuungsplatz würde den Kanton auch in Zukunft etwa 60 Franken pro Tag kosten.

(lvi)

Deine Meinung