Basel: easyJet schafft über 500 Stellen

Aktualisiert

Basel: easyJet schafft über 500 Stellen

Die Billig-Fluggesellschaft easyJet wird ab kommendem Juni drei Flugzeuge am EuroAirport Basel-Mülhausen stationieren.

Am Basler Flughafen werden damit direkt 180 und indirekt weitere rund 350 Arbeitsplätze geschaffen. easyJet werde mit den neuen Flugzeugen neue Destinationen ab Basel anfliegen, teilte der EuroAirport (EAP) am Donnerstag mit. Welche dies sind, soll aber später bekannt gegeben werden. Die in der neuen Basis in Basel-Mülhausen stationierten Flugzeuge werden von easyJet Switzerland betrieben.

easyJet werde 180 Stellen vor allem für fliegendes Personal schaffen, erläuterte eine EAP-Sprecherin. Die weiteren 350 Stellen sollen bei der Bodenabfertigung entstehen. Die drei Airbus A319 werden zwischen Anfang Juni und Juli 2005 eintreffen. Mittelfristig soll die stationierte Kapazität sogar auf sechs Airbusse ansteigen.

Der EuroAirport (EAP) erwartet, dass easyJet mit der stationierten Kapazität und den bereits bestehenden sechs täglichen Verbindungen ab Juni rund 1,5 Millionen Passagiere von und nach Basel befördert. Heute bedient easyJet die Destinationen Berlin Schönefeld, Liverpool, London Luton und London Stansted.

Mit dem angekündigten Rückzug der Swiss vom EuroAirport habe der easyJet-Entscheid allerdings nichts zu tun, sagte die EAP- Sprecherin. Swiss hatte am Dienstag angekündigt, sich auf das Drehkreuz Zürich zu konzentrieren und die Regionalflüge ab Basel Partner-Airlines überlassen zu wollen.

(sda)

Deine Meinung