Jubiläums-Fest: Basel feiert 500 Jahre Rathaus

Aktualisiert

Jubiläums-FestBasel feiert 500 Jahre Rathaus

Das Basler Rathaus ist 500 Jahre alt. Zum Jubiläum steigt am 23. August ein Fest im und um das ehrwürdige Gebäude. Das Programm beinhaltet Führungen, eine Gameshow und Konzerte.

Gefeiert wird von 16 Uhr bis 2 Uhr morgens, wie die Staatskanzlei am Dienstag mitteilte. Eröffnen wird das Fest die Knabenkantorei Basel auf einer Bühne auf dem Marktplatz. Im Laufe des Abends treten weitere Musiker und Bands auf, so «The Voice» Nicole Bernegger, Judy Birdland, The Drops und The Blackberry Brandies.

Regierungspräsident Guy Morin hält um 20 Uhr eine Festansprache. Im Rathaus selbst gibt es während des Festes eine Politlounge für Kinder und Erwachsene, einen Tanzpavillon, einen Kindermalwettbewerb, eine Gameshow, Führungen und anderes mehr. Für das kulinarische Wohl sorgen verschiedene Stände auf dem Marktplatz.

Das Fest ist Höhepunkt des Jubiläumsjahres. Den Auftakt gemacht hatten zuvor die «United Enemies» - riesenhafte Bronzeskulpturen des deutschen Künstlers Thomas Schütte, die seit April im Rathaushof zu sehen waren. Schütte hatte sie schon in Turin, London, New York sowie im letzten Winter in der Fondation Beyeler in Riehen gezeigt.

Vor 500 Jahren eingeweiht

Das Basler Rathaus mit seiner pittoresken Fassade wurde 1514 eingeweiht. Den Bauauftrag hatte der Rat der Stadt 1503 erteilt. Zuvor war Basel 1501 der Eidgenossenschaft beigetreten. Dadurch erhielt auch die Rheinstadt Pensionen des französischen Königs, die die Finanzierung des Rathausbaus sicherten.

In den Bau einbezogen wurden Reste eines Vorgängergebäudes, das nach dem Basler Erdbeben von 1356 errichtet worden war. Seine heutige Gestalt erhielt das Rathaus jedoch erst nach zwei Erweiterungen in den Jahren 1606 bis 1608 sowie 1899 bis 1904. Im Zuge der zweiten Erweiterung kam der Turm hinzu - dies aber erst nach einem Urnengang.

In dieser Zeit entstand auch der Grossratssaal in seiner heutigen Form. Das Rathaus ist heute Sitz des 100-köpfigen baselstädtischen Kantonsparlaments und der siebenköpfigen Regierung. Von der Verwaltung sind noch die Staatskanzlei, der Parlamentsdienst und Teile des Präsidialdepartements im Rathaus untergebracht.

(sda)

Deine Meinung