Bitch Queens: Basel feiert die «Punk-Rock-Party des Jahres»
Aktualisiert

Bitch QueensBasel feiert die «Punk-Rock-Party des Jahres»

Die Bitch Queens lassen im Terrorsamba ein Wochenende lang die Puppen tanzen. Anlass der Sause ist die Geburt ihres zweiten Albums.

von
20M
1 / 2
Die Bitch Queens haben sich anlässlich ihres zweiten Albums etwas Besonderes ausgedacht.

Die Bitch Queens haben sich anlässlich ihres zweiten Albums etwas Besonderes ausgedacht.

zvg
Ganze zwei Abende in Folge macht die Basler Punkband die Bühne des Terrorsambas unsicher.

Ganze zwei Abende in Folge macht die Basler Punkband die Bühne des Terrorsambas unsicher.

zvg

Basels lauteste Punkband, die Bitch Queens, feiert die Veröffentlichung ihres zweiten Albums «L.O.V.E» am Wochenende mit einem zweitägigen Festival und einer Menge lauten Gästen im Kleinbasler Terrorsamba. Die Ehre erweisen den selbsternannten Basler Schlampen-Königinnen auch die Lombego Surfers, Basels dienstälteste Surfpunker. Auf der Bühne stehen auch die Berner Nasty Rumours und The Hip Priests aus England.

«Das Bitch-Fest geistert schon seit sicher fünf Jahren in unseren Köpfen rum», sagt Frontmann Melchior Quitt. Die Taufe des zweiten Albums hat dafür nun die ideale Gelegenheit geboten. «Das Publikum biertriefend und mit Glitzer übersät – so wird das die Punk-Rock-Party des Jahres», verspricht er.

Neustes Video der Bitch Queens - «Anti-Social»

Legenden-Revival im Atlantis

Nicht minder verrucht dürfte der Freitagabend auch auf Grossbasler Seite im Atlantis werden. Dort kommt es zum Revival der legendären Roustabouts. Einst Hausband im legendären New Yorker CBGB, wurde die Band 1987 vom damaligen Atlantis-Hausherren Eddi Cassini nach Basel eingeflogen. Grösstenteils wurden sie dann in der Region sesshaft. Nach 30 Jahren Pause rocken die Haudegen nun wieder gemeinsam die Bühne des Atlantis.

Deine Meinung