Aktualisiert 19.10.2006 17:54

Basel: Hooligan- Ausschreitungen schon vor dem Spiel

Vor dem Fussballspiel des FC Basel gegen Feyenoord Rotterdam von heute Abend (20.15 Uhr) ist es im Verlauf des Nachmittags bereits zu ersten Polizeieinsätzen gekommen. 28 betrunkene Hooligans wurden in Polizeigewahrsam genommen.

Die betrunkenen Hooligans hätten in der Steinenvorstadt herumgepöbelt und Polizisten beschimpft. Um eine Eskalation zu verhindern, wurden sie abgeführt. Bis auf zwei stark Alkoholisierte waren am Abend alle wieder frei.

Die 26 wieder auf freien Fuss gesetzten Fans seien alle im Besitz von Eintrittskarten, hiess es bei der Polizei. Gegen ihre Anwesenheit an dem Match im Uefa Cup spreche nichts. Vor dem Anpfiff des Spiels um 20.15 Uhr rechneten die Behörden nicht mit weiteren Schwierigkeiten.

Nach den negativen Erfahrungen bei der letzten Begegnung zwischen dem FCB und Feyenoord Rotterdam hat sich die Basler Polizei trotzdem mit einem Grossaufgebot für allfällige Krawalle gerüstet. Im Einsatz stehen mehrere hundert Beamte aus dem Polizeikonkordat Nordwestschweiz. Genau Zahlen werden jedoch nicht preisgegeben.

Vor dem letzten Spiel der beiden Mannschaften in Basel hatte die Polizei im Dezember 2004 rund 50 Holländer festgenommen. Rund 500 meist alkoholisierte holländische Fans randalierten bereits am Nachmittag. Es wurden Schaufenster eingeschlagen und es gab eine grössere Schlägerei. Am Donnerstag hatten einzelne Beizen in der Steinenvorstadt bereits am Mittag dichtgemacht. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.