Super Bowl LI: Basel ist auch eine Football-Stadt
Aktualisiert

Super Bowl LIBasel ist auch eine Football-Stadt

Expats und Basler Football-Fans haben die Qual der Wahl: Immer mehr Lokale zeigen den Super Bowl. Vor ein paar Jahren war das noch ganz anders.

von
lha
1 / 6
Im NRG Stadium in Houston steigt am Sonntag der 51. Super Bowl. Wer das Spektakel in der Schweiz mitverfolgen will, hat eine Schlaflose Nacht vor sich.

Im NRG Stadium in Houston steigt am Sonntag der 51. Super Bowl. Wer das Spektakel in der Schweiz mitverfolgen will, hat eine Schlaflose Nacht vor sich.

AP/Charlie Riedel
In Texas kämpfen die New England Patriots und die Atlanta Falcons um die begehrte Trophäe. Während die Falcons zum ersten Mal um den Titel spielen, haben die Patriots die NFL Championship schon vier mal gewonnen, zuletzt 2015.

In Texas kämpfen die New England Patriots und die Atlanta Falcons um die begehrte Trophäe. Während die Falcons zum ersten Mal um den Titel spielen, haben die Patriots die NFL Championship schon vier mal gewonnen, zuletzt 2015.

epa/Larry W. Smith
Im Unio Diner in der Stänzlergasse wurde der Super Bowl schon 2016 gezeigt. Auch dieses Jahr werden zum Football wieder Ribs und amerikanische Biere serviert.

Im Unio Diner in der Stänzlergasse wurde der Super Bowl schon 2016 gezeigt. Auch dieses Jahr werden zum Football wieder Ribs und amerikanische Biere serviert.

zvg

Vor neun Jahren war der Super Bowl in Basel noch kein Thema. Tony, damals noch relativ frisch in Basel, organisierte über das English Forum kurzerhand eine Super-Bowl-Party in seinen eigenen vier Wänden im Gundeli. Sein Private Public Viewing soll sogar Gäste aus Zürich angezogen haben.

Heute hat Tony, wenn er denn noch hier wohnt, die Wahl. Der 51. Super Bowl wird in der Nacht auf den kommenden Montag gleich an mehreren Orten in Basel öffentlich übertragen. Sei es im Pickwick-Pub in der Steinenvorstadt oder im Zic Zac in Allschwil. Bis in die Morgenstunden gibt es frisches Bier und Essen. Und das sind längst nicht alle. Bereits zum zweiten Mal steigt auch im Union Diner in der Stänzlergasse eine amerikanische Football-Party.

«Das kam letztes Jahr wirklich gut an», erzählt Sebastian Kölliker vom Union Diner. Der Burger-Tempel lockt heuer mit amerikanischen Bieren und Ribs zum American-Football-Spektakel. Unter den Zuschauern werden längst nicht mehr nur Expats sein. «Wir sind selbst angefressen. Das Spiel ist in Europa populärer geworden», sagt Kölliker.

Studenten wollen auch Football sehen

So populär, dass auch die Skubar an der Universität Basel erstmals eine Super-Bowl-Party steigen lässt. Eine Studenten hätten danach gefragt, sagt Dennis Drews von der Skubar-Verwaltung. «Die Nachfrage ist höher, als wir erwartet haben.» Das kann Drews gut abschätzen, denn für den öffentlichen Event in der Skubar ist eine Anmeldung per Mail erwünscht.

Drews erstaunt die Popularisierung des American Football in hiesigen Gefilden nicht. Seit Jahren schon übertrage «Pro 7» den Event und die deutsche Fanbasis werde immer grösser. Auch Football-Vereine, nicht zuletzt das kontaktlose Flag-Football, sind am Wachsen. Und Basel ist nicht zuletzt Heimat der in der höchsten Schweizer Spielklasse erfolgreichen Gladiators.

Gladiators feiern privat

Und wo verfolgen die Gladiators ihr sportliches Highlight des Jahres? Die Schweizer Meister aus dem Jahr 2014 zelebrieren den Super Bowl heuer privat. «Einer der Jungs hat eine private Team-Party auf die Beine gestellt», verrät Headcoach Dwaine Wood. Diesmal wird auch er mit seinen Schützlingen feiern. Die letzten beiden Jahre war er nämlich jeweils in der amerikanischen Botschaft eingeladen. «Das war grossartig», erinnert er sich. Dieses Jahr fällt die Football-Party in Bern aber aus.

Für Fans der Basler Gladiators lohnt es sich, im Union Farbe zu bekennen. Wer im Team-Jersey auftaucht, erhält 20 Prozent Rabatt.

Deine Meinung