Neue Hotels in Basel - Basel ist im Hotelboom
Ein neues Wahrzeichen für Basel: das Mövenpick Hotel gegenüber dem Bahnhof SBB

Ein neues Wahrzeichen für Basel: das Mövenpick Hotel gegenüber dem Bahnhof SBB

Mövenpick Hotel Basel
Publiziert

StadthotellerieDarum ist Basel gerade im Hotelboom

Obwohl der Städtetourismus wegen der Corona-Krise schwächelt, schiessen in Basel neue Hotels wie Pilze aus dem Boden.

von
Martin Hoch

Direkt am Basler Marktplatz heisst seit Juli das schicke 4-Sterne-Hotel Märthof Gäste willkommen. Auf der anderen Seite des Rheins legten die Architekten Herzog & de Meuron beim Boutique-Hotel Volkshaus Hand an – das Resultat sind ästhetisch ansprechende Zimmer.

Auch im Arthouse Basel setzt man auf Design und urbanes Publikum. Über ein spannendes Konzept verfügt das im Frühjahr 2020 eröffnete Silo Hostel Basel, das sich in einem ehemaligen Silo für Getreide und Kakaobohnen eingenistet hat. Einfach, aber dennoch gepflegt und modern kommt das neue B&B Hotel daher und seit Mittwoch kann man im Mövenpick Hotel Basel einchecken. In Basel geht etwas – Corona-Krise hin oder her.

Schick: In den Hotelzimmern des Boutique-Hotel Volkshaus wurden gar die Möbel von Herzog & de Meuron designed.

Schick: In den Hotelzimmern des Boutique-Hotel Volkshaus wurden gar die Möbel von Herzog & de Meuron designed.

Robert Rieger

Ein neues Top-Hotel für Basel

Einst residiert hier, gegenüber dem Basler Bahnhof, das Hotel Hilton. Vor fünf Jahren wurde es abgerissen, nun strahlt hier eine neues Hotel und freut sich auf Kundschaft: das Mövenpick Hotel Basel. Ein Hotelprojekt mit Ambitionen. Das Hotelgebäude, entworfen vom Basler Architekturbüro Miller & Maranta, verfügt auf 19 Stockwerken über 234 Zimmer und 30 Suiten.

Eine der neuen Junior Suiten des Mövenpick Hotel in Basel. 

Eine der neuen Junior Suiten des Mövenpick Hotel in Basel.

Mövenpick Hotel Basel

Wie man es von Mövenpick Hotels weltweit kennt, setzt man auch in Basel auf eine hochstehende Gastronomie. Im Restaurant PURO begeben sich die Gäste auf eine kulinarische Reise von Südamerika bis Asien. Dabei setzt man mit dem argentinischen Chefkoch Pablo Löhle, der die Luxushotellerie bestens kennt, auf Authentizität. Zum Genuss gehört zudem ein kleiner, aber feiner Spa- und Fitnessbereich mit Sauna, einem Dampfbad und Erlebnisduschen.

Einige der Zimmer verfügen über Badezimmer mit Badewannen mit bester Aussicht.

Einige der Zimmer verfügen über Badezimmer mit Badewannen mit bester Aussicht.

Mövenpick Hotel Basel

Aufhorchen lässt jedoch ein anderer Aspekt. Das Hotel verfügt über ein hochmodernes Konferenzzentrum mit einer Gesamtfläche von 2000 Quadratmetern Fläche. Dazu gehört ein Ballsaal mit einer Raumhöhe von fünf Metern, in dem Festivitäten für bis zu 600 Gästen möglich sein werden. Dazu kommen Tagungsräume und Boardrooms. Doch wer soll die aktuell nutzen? Reto Kocher, der General Manager des Hotels, sagt: «Der Buchungsstand zeigt, dass eine Nachfrage besteht». Das Bedürfnis nach physischen Meetings sei spürbar. «Auch bei den grösseren Räumen sehen wir bereits jetzt Potential», denn hier könne man die Abstände dank der grosszügigen Architektur bestens einhalten. Anfragen dazu seien vorhanden.

In Basel herrscht Optimismus. Auch wenn Kocher bestätigt, dass man erst 2024 – 2025 wieder mit den Buchungsständen der Vor-Corona-Zeit rechne. Aber man spüre bereits eine Tendenz der Erholung, «und diese wird sich 2022 wohl fortsetzen.»

Claude Meier, Direktor HotellerieSuisse, teilt diesen Optimismus beschränkt und sagt dazu auf Anfrage von 20 Minuten Lifestyle: «Der Städtetourismus bleibt ein wichtiger Pfeiler für die Schweizer Hotellerie. Eine Rückkehr zum Vorkrisenniveau in den Städten erwarten wir jedoch erst im Jahr 2023.» Der in der Pandemie erfolgte Digitalisierungsschub sowie ein gewisser Gewöhnungseffekt führt laut Meier dazu, dass zukünftig wahrscheinlich vermehrt Geschäftssitzungen digital durchgeführt werden und ein Teil der Reisen mit Übernachtungen wegfallen. «Das Ausmass der Veränderungen auf den MICE- und Geschäftstourismus ist sehr ungewiss.»

Was meinst du – ist man in Basel optimistisch oder eher realitätsfremd? Braucht die Stadt aktuell derart viele neue Hotels?

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

0 Kommentare