Basel: Kampfhund beisst Schosshündchen tot
Aktualisiert

Basel: Kampfhund beisst Schosshündchen tot

Tierdrama am Ostersonntag in Aesch BL: Ein Rottweiler biss in einer Quartierstrasse den vierjährigen Zwergspitz Chipsy zu Tode.

«Ich sass am Computer und hörte plötzlich Gebell und Schreie. Als ich aus dem Fenster schaute, lag da ein blutüberströmter Hund», erzählt Sonja Rauser (40). Sie sei dann raus und habe den Hund in ihr Haus getragen. Rauser: «Ich wollte helfen – aber es war bereits zu spät.»

Was war passiert? Als A.B.* mit Zwergspitz Chipsy, den sie in den Ferien für ihre Schwiegereltern hütete, um 21.30 Uhr den Abendspaziergang machte, traf sie auf den frei laufenden Rottweiler und seine Besitzerin. A.B.: «Ich sagte der Frau noch, sie solle den Hund an die Leine nehmen.» Die Hunde beschnupperten sich – da biss der Rottweiler plötzlich zu.

Nach dem Vorfall gerieten sich die beiden Frauen laut Polizei kräftig in die Haare. Der Rottweiler wurde gemäss Gemeindverwalter Gilbert Münger mittlerweile in ein Tierheim gebracht. Ob er eingeschläfert wird oder nicht, wird später entschieden.

Christian Degen

*Name der Redaktion bekannt

Deine Meinung