Super League: Basel kennt mit Aarau kein Erbarmen
Aktualisiert

Super LeagueBasel kennt mit Aarau kein Erbarmen

Der FC Basel findet nach drei Unentschieden wieder zum Siegen zurück. Der Schweizer Meister schickt den FC Aarau mit einer 5:0-Packung wieder nach Hause.

Der FC Basel feiert im Heimspiel gegen Aarau den höchsten Sieg seit fast zwei Jahren. Bereits nach einer Viertelstunde liegt der Meister gegen den Aufsteiger unaufholbar in Führung.

Basel überforderte den FC Aarau von der ersten Sekunde an masslos. Der Titelverteidiger führte nach acht Minuten 1:0, nach elf Minuten 2:0 und nach einem Eigentor von Innenverteidiger Bulvitis in der 14. Minute 3:0. Aarau wusste nach einer Viertelstunde, dass es im gut gefüllten St.-Jakob-Park nur auf Schadensbegrenzung machen konnte. Das gelang bis kurz vor Schluss auch einigermassen.

Philipp Degen (84.) und Breel-Donald Embolo (89.) sorgten schliesslich noch für den deutlichsten Basler Sieg seit einem 5:0 gegen Servette am 24. März 2012. Nach dem 5:0 spurtete selbst Goalie Yann Sommer aus nachvollziehbaren Gründen über den ganzen Platz. Er wollte dem Debütanten, der vier Minuten nach seiner Einwechslung für den Schlussstand sorgte, ebenfalls gratulieren. Embolo beschenkte sich mit diesem Tor nachträglich zum Geburtstag - ist doch der mögliche Streller-Nachfolger erst am 14. Februar 17 Jahre jung geworden und somit der viertjüngste Torschütze in der höchsten Spielklasse.

Nach dem hart erkämpften 0:0 im Hinspiel in der Europa League gegen Salzburg und davor drei Remis in der Meisterschaft gegen St. Gallen, Thun und GC war der Kantersieg eine willkommene Abwechslung. Aarau, dessen Trainer René Weiler von einem «Anschauungsunterricht» sprechen musste, war in Basel schlicht chancenlos. Der Achte der Super League, der sich der Abstiegssorgen weitgehend entledigt hat, schoss in 92 Minuten nicht einmal aufs Tor, das Cornerverhältnis lautete aus Sicht des Aussenseiters 0:10.

Basel - Aarau 5:0 (3:0)

St.-Jakob-Park. - 26'421 Zuschauer. - SR Klossner.

Tore: 8. Suchy (Corner Stocker) 1:0. 11. Stocker (Serey Die) 2:0. 14. Bulvitis (Eigentor) 3:0. 84. Philipp Degen (Corner Callà) 4:0. 89. Embolo (David Degen) 5:0.

Basel: Sommer; Philipp Degen, Frei, Suchy, Aliji; Callà, Serey Die (85. Embolo), Elneny, Stocker (67. David Degen); Streller, Sio (54. Delgado).

Aarau: Unnerstall; Jäckle, Garat, Bulvitis, Jaggy; Andrist, Burki, Ionita, Radice (73. Schultz); Lüscher (35. Gonzalez), Gygax (46. Senger).

Bemerkungen: Basel ohne Diaz, Ivanov, Safari, Schär, Vailati, Voser und Xhaka, Aarau ohne Mall und Nganga (alle verletzt). 41. Lattenschuss von Elneny. 45. Freistoss von Stocker an den Pfosten. Super-League-Debüt von Breel Embolo (17). Keine Verwarnungen.

Zum Liveticker im Popup (si)

Deine Meinung