Aktualisiert

Super LeagueBasel lässt Punkte liegen - Sion schlägt Lausanne

Der FC Basel kommt gegen Thun nicht über ein 0:0 hinaus und liegt nur noch einen Punkt vor den Grasshoppers. Lausanne verliert im Abstiegskampf gegen Sion 0:1.

Super-League-Leader Basel hat in der 28. Runde zwei Punkte eingebüsst auf Verfolger GC. Die «Bebbi» mussten sich zuhause gegen Thun mit einem 0:0 begnügen.

Für den FCB ist es bereits das 14. Unentschieden in der laufenden Meisterschaft. Das Team von Murat Yakin diktierte das Geschehen, fand aber kaum Löcher im Defensiv-Bollwerk der Gäste. Eine der grössten Chancen vergab der eingewechselte Matias Delgado in der 65. Minute. Er scheiterte aus kurzer Distanz am starken Goalie Guillaume Faivre, der in dieser Aktion mit einer Fuss-Abwehr glänzte.

Thun verdiente sich das Remis durch Disziplin und eine konzentrierte Leistung. Und es gelang den Berner Oberländern auch, gefährliche Konter zu fahren. Sie besassen durchaus Möglichkeiten, um die Partie zu ihren Gunsten zu entscheiden. Yann Stocker liess sich aber erneut nicht bezwingen. Der FCB hat in den letzten fünf Ernstkämpfen kein Gegentor erhalten.

Sion gewinnt Abstiegskampf

Im Abstiegskampf hat sich womöglich Entscheidendes ereignet. Der Vorletzte Sion siegte bei Schlusslicht Lausanne 1:0 und baute den Vorsprung auf die Waadtländer auf sieben Punkte aus.

Das entscheidende Tor fiel bereits in der siebten Minute. Leo Itaperuna brauchte nur noch einzuschieben, nachdem sich der Zyprer Dimitris Christofi auf dem rechten Flügel durchgesetzt hatte und Lausannes Goalie Barroca übermotiviert sein Gehäuse verlassen hatte. Für den brasilianischen Stürmer war es der achte Treffer in der laufenden Meisterschaft. Sion landete erst seinen zweiten Auswärtssieg in dieser Super-League-Saison.

Lausanne, das davor aus drei Partien sieben Punkte geholt hatte, war in der Summe zu wenig präzis und durchschlagskräftig in der Offensive. Zwingende Torchancen waren Mangelware für die Platzherren. Für "LS" gibt es wohl kein Entrinnen vor dem Abstieg.

Basel - Thun 0:0

St. Jakob-Park. - 26'577 Zuschauer. - SR Amhof.

Basel: Sommer; Xhaka, Schär, Suchy, Safari (70. Aliji); Elneny, Serey Die (86. Albian Ajeti); Callà, Frei, Stocker (57. Delgado); Sio.

Thun: Faivre; Lüthi, Reinmann, Schenkel, Schirinzi; Siegfried; Cassio (81. Sutter), Christian Schneuwly, Ferreira (74. Nikci), Wittwer; Marco Schneuwly.

Bemerkungen: Basel ohne Philipp Degen, Arlind Ajeti, Streller, Ivanov, Voser und Sauro (alle verletzt). Thun ohne Sulmoni, Bättig, Zuffi, Sadik, Hediger und Sanogo (alle verletzt).

Verwarnungen: 11. Christian Schneuwly. 33. Schenkel. 70. Wittwer (alle Foul). 79. Faivre (Spielverzögerung). 89. Schär (Hands).

Lausanne-Sport - Sion 0:1 (0:1)

Pontaise. - 8850 Zuschauer. - SR Graf.

Tor: 7. Leo Itaperuna (Christofi) 0:1.

Lausanne-Sport: Barroca; Banana, Mevlja, Sonnerat (76. Coly); Tafer, Yang Yang (46. Zambrella), Ekeng, Facchinetti (46. De Pierro); Feindouno; Ravet, Vukusic.

Sion: Vanins; Rüfli, Vanczak, Ferati, Pa Modou; Fedele, Ndoye; Christofi (75. Assifuah), Herea (61. Basha), Vidosic (83. Perrier); Leo Itaperuna.

Bemerkungen: Lausanne-Sport ohne Fickentscher und Gabri (beide verletzt). Sion ohne Kouassi, Cichero, Cissé und Lacroix (alle verletzt).

Verwarnungen: 15. Rüfli. 17. Fedele. 24. Vanczak. 34. Yang Yang (alle Foul). 45. Vidosic (Hands). 54. Vukusic (Reklamieren). 59. Zambrella (Foul).

Zum Liveticker im Popup (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.