Basel vs. Roma: Basel unterliegt Roma
Aktualisiert

Basel vs. RomaBasel unterliegt Roma

Der FC Basel hat das vierte Gruppenspiel der Champions League gegen die AS Roma zuhause mit 2:3 verloren. Trotzdem ist das Tor zum Achtelfinal weiterhin offen.

von
Herbie Egli
Basel

Der FC Basel hat es verpasst, nach dem 3:1-Auswärtserfolg vor zwei Wochen in Rom, die Truppe von Claudio Ranieri ein zweites Mal zu bezwingen. Die Basler begannen zwar forsch und waren in der ersten Viertelstunde tonangebend. Etwas zählbares schaute jedoch nicht heraus. Die grösste Chance vergab Benjamin Huggel in der 12. Minute, als er direkt vor Romas Goalie Julio Sergio den Ball nicht über die Linie brachte.

Nach einer Viertelstunde erwachte dann auch die AS Roma und schlug wie aus dem Nichts zu. Menez brachte die Gäste nach einem schönen Sololauf in Führung. Die Basler waren nach dem Gegentreffer wie gelähmt und acht Minuten später brachte Valentin Stocker im Sechzehner John Arne Riise zu Fall – Penalty. Roma-Captain Francesco Totti liess sich die Chance nicht entgehen und erhöhte auf 2:0 für die Italiener.

Anschlusstreffer brachte Hoffnung

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie die ersten 45 Minuten. Basel war wieder spielbestimmend. In der 69. Minute wurden der Schweizer Meister für die Arbeit belohnt. Alex Frei kam vor Juan an den Ball und traf zum 1:2. Streller hatte nur ein paar Minuten sogar den Ausgleich auf dem Fuss. Seinem Schuss stand aber der Pfosten im Weg. Eine Viertelstunde vor Schluss machte der eingewechselte Greco die Basler Hoffnungen mit dem 3:1 für die Italiener aber zunichte. Shaqiris erneuter Anschlusstreffer acht Minuten vor Schluss kam zu spät.

Gehässigkeiten nach der Pause

Vom Pausentee zurück, gerieten sich Nicolas Burdisso und Marco Streller in die Haare. Die beiden Streithähne hatten schon vor dem Pausenpfiff ein kurzes Rencontre. Beim zweiten Mal kam es dann zu Handgreiflichkeiten. Der schwache Schiedsrichter Björn Kuipers aus Holland verwarnte den Basler. Bei den Italienern sah jedoch nicht Burdisso, sondern Marco Cassetti, der auch noch eingreifen wollte, die gelbe Karte. Valentin Stocker sah in der Nachspielzeit wegen einem Foul sogar noch die gelb-rote Karte. Die erste Verwarnung hatte er sich beim Penalty abgeholt.

Achtelfinal immer noch möglich

Trotz der Niederlage können sich die Basler immer noch für die Achtelfinals qualifizieren. Dafür müssen sie in drei Wochen das Direktduell zuhause gegen Cluj aber gewinnen. Die Rumänen verloren gegen Bayern, das bereits eine Runde weiter ist und bleiben ebenfalls auf ihren drei Zählern sitzen. Falls Basel und Roma am Schluss punktgleich sind, ist diese 2:3-Niederlage trotzdem noch Gold wert. Der FCB hat dann die bessere Bilanz aus den Direktbegegnungen und wäre für die Achtelfinals qualifiziert. Doch das ist jetzt noch Rechnerei.

Champions League Gruppe E

Basel - AS Roma 2:3 (0:2)

St.-Jakob-Park. - 36 375 Zuschauer. - SR Kuipers (Ho).

Tore: 16. Menez (Vucinic) 0:1. 26. Totti (Foulpenalty/Riise) 0:2. 69. Frei (Stocker) 1:2. 76. Greco 1:3. 83. Shaqiri (Huggel) 2:3.

Basel: Costanzo; Inkoom, Abraham, Ferati (88. Chipperfield), Safari; Shaqiri, Huggel, Yapi, Stocker; Frei, Streller.

AS Roma: Julio Sergio; Cassetti, Nicolas Burdisso (80. Guillermo Burdisso), Juan, Riise; De Rossi, Simplicio; Menez (75. Greco), Totti, Perrotta; Vucinic (70. Borriello).

Bemerkungen: Basel ohne Kusunga (verletzt), Roma ohne Mexès, Pizarro, Brighi, Adriano und Taddei (alle verletzt). 73. Pfostenschuss von Streller. 91. Gelb-Rote Karte gegen Stocker wegen wiederholten Foulspiels. Verwarnung: 25. Stocker (Foul). 49. Streller (Unsportlichkeit/im nächsten Spiel gesperrt). 49. Cassetti (Unsportlichkeit). 50. Perrotta (Foul). 75. Menez (Unsportlichkeit).

Cluj - Bayern München 0:4 (0:2)

Constantin Radulescu. - 14 100 Zuschauer. - SR Gumienny (Be).

Tore: 12. Gomez 0:1. 24. Gomez 0:2. 71. Gomez 0:3. 90. Müller 0:4.

Cluj: Stancioiu; Rada, Piccolo, Cadu (78. Tony), Panin; Culio, Rafael Bastos (46. Hora), Dica (46. Edimar), Tomas Costa; De Zerbi, Traoré.

Bayern: Butt; Lahm, Van Buyten, Demichelis, Pranjic; Tymoschtschuk, Ottl; Altintop, Schweinsteiger (75. Müller), Kroos; Gomez.

Bemerkungen: 51. Kopfball von Piccolo an den Pfosten. Cluj ohne Koné und Muresan (beide verletzt). Bayern ohne Badstuber, Contento, Klose, Olic, Ribéry, Robben und Van Bommel (alle verletzt). Verwarnungen: 15. Ottl (Foul). 25. Schweinsteiger (Foul/im nächsten Spiel gesperrt). 27. Rafael Bastos (Foul). 60. Demichelis (Foul). 76. Traoré (Foul).

Deine Meinung