Basel verzeichnet doppelt so viele spanische Touristen
Aktualisiert

Basel verzeichnet doppelt so viele spanische Touristen

Die Spanier entdecken Basel: Seit EasyJet iberische Destinationen anfliegt, hat sich die Nachfrage nach Übernachtungen in der Stadt verdoppelt.

Mit 50 179 Logiernächten im Oktober übertraf die ausländische Nachfrage den Vorjahresstand um sechs Prozent oder 2885 Übernachtungen. Das höchste Besucheraufkommen brachten die deutschen Gäste (+12%; +1609 Logiernächte), meldet das Statistische Amt. Weiter habe sich seit der Lancierung der Billigflüge ab EuroAirport in diesem Sommer nach Barcelona, Madrid, Alicante und Málaga die touristische Nachfrage aus Spanien um 107,4 Prozent erhöht. Die Logiernächte von Spaniern stiegen innert Jahresfrist von 734 auf 1522.

«Es ist logisch, dass eine Low-Cost-Airline nicht nur Passagiere von anderen Fluggesellschaften abzieht, sondern dass auch neue Bevölkerungsschichten zu reisen beginnen», erklärt Tourismusdirektor Daniel Egloff. Zudem seien so genannte City-Breaks im Trend. Entsprechend werbe Basel Tourismus an den neuen EasyJet-Destinationen für Basel. «So haben wir diesen Sommer bereits vier Gruppen à je zwölf Reisejournalisten aus Italien und Spanien nach Basel eingeladen, die dann zu Hause über unsere Stadt berichten», sagt Egloff. Weiter mache Basel in den lokalen Reisebüros für Frequent-Individual- Travelers auf sich aufmerksam.

(lvi)

Deine Meinung