Baselbieter Polizei verteilt Bussen an «Gurtmuffel»
Aktualisiert

Baselbieter Polizei verteilt Bussen an «Gurtmuffel»

Die Baselbieter Polizei hat erneut «Gurtmuffel» erwischt. Bei Verkehrskontrollen in Aesch und Münchenstein stellte sie am Samstag 40 Ordnungsbussen aus, dies vor allem wegen Nichttragens der Sicherheitsgurte.

Weitere Bussen gabs wegen Telefonierens während der Fahrt, versäumter Abgaswartung und nicht mitgeführten Ausweisen. Zwei ausländische Autolenker durften zudem nicht weiterfahren, weil sie ihre ausländischen Führerausweise nicht innert eines Jahres umgeschrieben hatten, wie die Polizei am Montag mitteilte.

(sda)

Deine Meinung