Basels Gymi-Schüler sollen gesünder essen
Aktualisiert

Basels Gymi-Schüler sollen gesünder essen

Die Basler Regierung beantragt dem Grossen Rat einen Kredit in der Höhe von 1,2 Millionen Franken für den Einbau von Aufenthaltsräumen mit Verpflegungsmöglichkeiten in zwei Basler Gymnasien.

Den Schülern soll im Eingangsgeschoss des Gymnasiums Leonhard und in der Pausenhalle des Gymnasiums Kirschgarten gesunde, vielfältige und günstige Mittagsverpflegung angeboten werden. Grund dafür ist die verkürzte Mittagszeit seit Einführung der Fünftagewoche. Zudem wird in den Basler Schulen derzeit am Aufbau eines innovativen Ernährungsprogramms gearbeitet. Zu diesem gehören auch die Znüni-Box im Kindergarten und der Pausenkiosk an fünf Orientierungsschulen und einer Weiterbildungsschule.

Deine Meinung