Aktualisiert 03.11.2009 12:58

Ungewohntes Spektakel in der NBABasketballer fängt Fledermaus mit der Hand

Ungebetener Gast beim NBA-Spiel zwischen den San Antonio Spurs und den Sacramento Kings: Eine Fledermaus flog in die Halle und hielt Maskottchen und Spieler auf Trab - mit einem spektakulären Ende.

von
mon

Die Kings hatten gegen Ende des ersten Spielabschnitts gerade einen Korb erzielt, da ging das Spektakel los: Vom Stadiondach flog eine Fledermaus aufs Spielfeld und zog dort ihre Kreise. San Antonios Maskottchen wollte den ungebetenen Gast daraufhin mit einem Fangnetz am Herumflattern hindern, was jedoch nicht wirklich gelang. Daraufhin griff Spurs-Spieler Manu Ginobili ein - radikal. Er schlug die Fledermaus mit blosser Hand zu Boden, hob das Tier auf und trug es vom Platz. Ob der ungebetene Gast die Aktion überlebt hat oder nicht, ist nicht bekannt. Internetquellen zufolge soll die Fledermaus allerdings noch leben.

Ginobili musste sich nach der «Attacke», die übrigens ausgerechnet an Halloween stattfand, gegen Tollwut impfen lassen. Es sei zwar nicht klar, ob die Fledermaus daran erkrankt sei, sagte der Spurs-Spieler am Montag. Aber sicher sei sicher.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.