Basler Autofahrer bei Schlägerei verletzt
Aktualisiert

Basler Autofahrer bei Schlägerei verletzt

Nachdem ein jüngerer Autofahrer einem anderen mit seinem Fahrzeug zu nahe auf die Pelle rückte, gerieten sie sich nach dem Aussteigen noch weiter in die Haare.

Leichte Verletzungen haben zwei Autolenker in Münchenstein bei einer Schlägerei davon getragen. Sie waren in Streit geraten, weil der Jüngere dem Älteren mit zu geringem Abstand gefolgt war.

Ein 44-jähriger Autolenker war auf der Emil-Frey-Strasse unterwegs. Ihm folgte ein 21-jähriger Lenker mit nur drei bis vier Metern Abstand, wie die Baselbieter Polizei am Freitag mitteilte. Das Tempo lag bei rund 55 Stundenkilometer.

Bei der Lichtsignalanlage an der Kreuzung mit der Schwertstrasse stieg der Lenker des vorderen Autos aus und sprach den jüngeren Autofahrer auf den Abstand an. Aus dem Gespräch entwickelte sich eine handfeste Schlägerei, bei der der 21-Jährige dem 44-Jährigen die Faust ins Gesicht schlug.

Die zwei Lenker, beide Schweizer, mussten sich ins Spital begeben. Gegen den 21-Jährigen eröffnete das Statthalteramt Arlesheim ein Strafverfahren wegen Körperverletzung, Nötigung und Widerhandlung gegen das Strassenverkehrsgesetz. (sda)

Deine Meinung