Basler Credit Suisse brannte
Aktualisiert

Basler Credit Suisse brannte

Am Freitagabend ist im Hauptgebäude der Basler Credit Suisse ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Der St. Alban-Graben war während einer Stunde für den Verkehr gesperrt.

Das Feuer sei kurz vor 20 Uhr von einem Passanten festgestellt worden, teilte die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt mit. Ein Teil des Dachs war in Brand geraten. Es gab eine starke Rauchentwicklung. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen und löschen.

Die Braundursache sei Gegenstand der Ermittlungen, heisst es im Communiqué. Brandstiftung könne jedoch «mit grosser Wahrscheinlichkeit» ausgeschlossen werden.

(sda)

Deine Meinung