Aktualisiert 24.05.2007 20:30

Basler Grossräte fordern vier Jahre Gymnasium

Eine überparteiliche Arbeitsgruppe von Basler Grossräten legte gestern eine 6/3plus genannte Alternative zum regierungsrätlichen Entwicklungsplan für die Volksschule vor.

Das von der Regierung vorgeschlagene Modell Übernahme 6/3 mit nur drei Jahren Gymnasium weise «schwere Mängel» auf. Das neue Modell sieht vier Jahre Gymnasium vor, statt drei Sekundarschul-Zügen sollen nur deren zwei geführt werden. Dafür sollen gute Schüler der Sekundarstufe I zusätzlich zwei Jahre das Progymnasium und ein Jahr das Gymnasium besuchen können.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.