Aktualisiert 25.09.2014 10:28

Basler Streetdance

Basler Hip-Hopper tanzen an der WM

Am 27. und 28. September startet die Gruppe Tremendous aus Basel an der Hip-Hop-WM. In Bochum treten die Tänzer gegen Teams aus 36 Nationen an.

von
Valeria Happel

«Tremendous sind dafür bekannt, intensiv und hart zu trainieren. Nur so gelangen sie zu ihrer guten Performance», sagt Jasmin Weder, Leiterin des New Dance Centers in Basel. Die Jugend-Hip-Hop-Gruppe hat sich im vergangenen Juni den Titel des Schweizermeisters 2014 ertanzt.

Am 27. und 28. September zeigen die jungen Basler an der Weltmeisterschaft in Bochum, was sie können. «Es wird spektakulär», so Weder. Zu bieten haben die Tänzer im Alter zwischen 15 und 22 Jahren neben viel Hip-Hop auch Akrobatik, Breakdance und eine neue, eigens für die WM einstudierte Choreografie.

Mögliche Probleme bei der Formation

Fünf Tänzer können aufgrund schulischer Verpflichtungen jedoch nicht an der Weltmeisterschaft teilnehmen. Für die Gruppe könnte dies zu einem Problem werden: «Bei einer Formation können bis zu 24 Tänzer auftreten. Tremendous sind nun aber lediglich zu zwölft», erklärt Weder.

Unerfahren sind die Tänzer hinsichtlich den Ansprüchen eines internationalen Wettbewerbs jedoch keineswegs. Bereits zwei Mal haben sie an einer Hip-Hop-Weltmeisterschaft teilgenommen. Beim ersten Mal landeten sie auf Platz 25, beim zweiten Mal auf dem 22. Rang von insgesamt 56 teilnehmenden Gruppen. «Das war bereits ein grosser Erfolg», sagt Weder.

Im Vordergrund steht für sie ohnehin kein «Drill», wie sie sagt - die Tänzer sollten vielmehr Spass an ihrer Performance haben. «Mit einem Rang im Mittelfeld wären wir bereits sehr zufrieden. Die Konkurrenz ist stark», so Weder. Bis zu vier Mal in der Woche haben die Tänzer für die WM trainiert. «Normalerweise tanzen wir nur zwei Mal die Woche», so Weder. Die Vorbereitungszeit sei jedoch knapp gewesen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.