Basler Kirchenglocken ohne Zeitgefühl
Aktualisiert

Basler Kirchenglocken ohne Zeitgefühl

Die Glocken der Basler Matthäuskirche haben die Quartierbewohner in der Nacht auf Montag gleich zweimal aus dem Schlaf gerissen.

Eine Panne setzte das Sonntagsgeläut um 03.30 und noch einmal um 6 Uhr in Betrieb. Je etwa fünf bis sechs Minuten lang erschallten die Glocken der unlängst baulich sanierten Matthäuskirche zu nachtschlafener Zeit, wie eine Kirchensprecherin auf Anfrage präzisierte. Beide Male sei das «normale Gottesdienst-Geläut» für den Sonntag abgespult worden.

Inzwischen wurde die Anlage ausgeschaltet - so herrscht sicher Nachtruhe, bis das Problem behoben ist. Die Kirche entschuldigt sich im Communiqué für die Nachtruhestörung. Die Sprecherin versicherte; die Kirche sei sich des grossen Privilegs bewusst, sich raumgreifend akustisch in Erinnerung zu rufen, und bemühe sich im Allgemeinen sehr um Fingerspitzengefühl.

(sda)

Deine Meinung