Amy Macdonald: Basler Musikfestival «Avo Session» endet ausverkauft
Aktualisiert

Amy MacdonaldBasler Musikfestival «Avo Session» endet ausverkauft

Das Basler Musikfestival «Avo Session» ist am Montag nach 13 Konzertabenden zu Ende gegangen. Mit insgesamt 19 530 verkauften Tickets war es erstmals vollständig ausverkauft, wie die Leitung mitteilte.

Ein Abend fiel wegen einer Band-Absage aus. Den Schlusspunkt der 23. Festival-Ausgabe setzte am Montagabend Amy Macdonald. Ihre beiden Konzerte waren innert drei und vier Minuten ausverkauft gewesen. Krankheitshalber musste ihr erster Basler Gig auf den Montag verschoben werden.

Wer kein Ticket mehr bekam, kann aufs TV hoffen: SF DRS hat alle Abende aufgezeichnet. Ganz ausgefallen ist dieses Jahr der angesagte Konzertabend mit Lauryn Hill: Die Amerikanerin hatte ihre gesamte Tournee aus persönlichen Gründen abgesagt. Laut der Leitung ist das 5,6-Millionen-Festival dank Sponsorenzusagen bis und mit 2012 gesichert. Nächster Session-Termin ist vom 23. Oktober bis 15. November 2009.

Auf dem Programm der 23. Auflage standen unter anderem Roger Hodgson, Cindy Lauper, Jethro Tull, Patricia Kaas, Peter Maffay, Gary Moore oder Zucchero. Das Schweizer Musikschaffen vertraten Sina, Heidi Happy, Groovepack und Hank Shizzoe. 2007 hatte die Avo-Session gut 18 000 Eintritte bei 13 Abenden verzeichnet. (sda)

Deine Meinung