Aktualisiert 04.08.2004 11:44

Basler ÖV wird teurer

Die Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel wird auch im Raum Basel teurer: Der Tarifverbund Nordwestschweiz (TNW) erhöht im Dezember seine Tarife um durchschnittlich 4,6 Prozent.

Im Januar schlägt auch das U-Abo auf.

Stichtag für die Tariferhöhung ist für den TNW der nationale Fahrplanwechsel vom 12. Dezember 2004. Auf diesen Zeitpunkt passen auch die SBB und die meisten anderen Verbünde ihre Tarife an. Beim TNW liegt die letzte Tarifanpassung dreieinhalb Jahre zurück, wie es in einer Mitteilung vom Mittwoch heisst.

Der Preis für ein Kurzstrecken-Ticket steigt am 12. Dezember um 10 Rp. auf 1.90 Franken. Inhaber eines Halbtax-Abonnements und Kinder zahlen für eine Kurzstrecke künftig 1.40 Fr. oder 20 Rp. mehr als bisher. Der Preis für das U-Abo wird auf 2005 um 2 Fr. auf 62 Fr. pro Monat erhöht.

Der TNW verspricht sich von den Tarifanpassungen Mehreinnahmen von 7 Mio. Fr. im Jahr. 2003 hatte der Tarifverbund Einnahmen von insgesamt 194 Mio. Fr. verzeichnet. Davon entfielen 44 Mio. Fr. auf U-Abo-Subventionen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.