Volksbegehren: Basler Tram-Initiative zustande gekommen
Aktualisiert

VolksbegehrenBasler Tram-Initiative zustande gekommen

Die Initiative «Ja zum Basler Tram» (Traminitiative) ist nach Angaben der Initianten zustande gekommen: Laut deren Mitteilung vom Montag unterzeichneten 3113 Personen das Volksbegehren. Dieses verlangt den Bau einer neuen Tramlinie über die Johanniterbrücke.

Das neue Tram würde die Innerstadt entlasten, die Luftschadstoffe reduzieren und weitere Quartiere ans S-Bahn-Netz anbinden, heisst es in der Mitteilung. Die neue Linie zwischen Gross- und Kleinbasel soll an Universität, Universitätsspital und neuem Kinderspital vorbeifahren und via Johanniterbrücke durch die Feldbergstrasse führen.

Das entspricht in etwa einer Verbindung, wie sie von den Anfängen des Basler Tramnetzes bis 1966 mit der damaligen Ringline Nr. 2 schon bestanden hatte. Zum Opfer fiel diese Linie dann dem Bau des City-Rings: An ihrer Stelle wurde die Trolleybuslinie 33 eingerichtet, die inzwischen 2006 auf Dieselbus umgestellt wurde.

Ausser der neuen Tramlinie will die Traminitiative Verbesserungen auch für andere Quartiere. Verlangt werden verkehrsberuhigende Massnahmen und der Ausbau des Tramnetzes auch später, dies je nach Frequenzen im öffentlichen Verkehr, Nutzen für die Wohnbevölkerung und das Kleingewerbe und der Luftbelastung.

(sda)

Deine Meinung