Vor FCL-Lokal: Basler und Luzerner Fans gehen nach Fussballspiel aufeinander los

Publiziert

Vor FCL-LokalBasler und Luzerner Fans gehen nach Fussballspiel aufeinander los

Nach dem Fussballspiel des FC Luzern gegen den FC Basel kam es in der Stadt Luzern zu Auseinandersetzungen zwischen beiden Fangruppen. Die Polizei setzte «Zwangsmittel» ein.

20min/News-Scout

In Luzern wurde am Mittwoch das Super-League-Spiel zwischen dem FC Luzern und dem FC Basel ausgetragen, welches der FCB mit 2:0 gewann. Die Anreise verlief laut der Luzerner Polizei ohne nennenswerte Vorfälle. Die rund 600 Basel-Fans hatten kein Gesuch für einen Fanmarsch eingereicht und gingen einzeln vom Bahnhof zum Stadion. 

Nach dem Match verliessen die Basler Fans wieder einzeln das Stadion. Doch vor der Langensandbrücke formierten sie sich gemäss der Polizeimeldung zu einer Gruppe. Auf dem Bundesplatz vor der Zone 5, dem Lokal der Luzerner Fans, kam es dann zu einer Auseinandersetzung der beiden Fangruppen.

Die Luzerner Polizei setzte «Zwangsmittel» ein, um die Fans zu trennen, wie sie schreibt. Die Situation beruhigte sich darauf. 

(chk)

Deine Meinung