Aktualisiert 11.08.2009 22:17

AusverlauftBasler Vorfreude auf den Weltmeister aus Italien

Zum ersten Mal seit der Euro spielt die Schweizer Nati wieder im Joggeli. Doch die Vorfreude auf die Gäste aus dem Süden ist in Basel mindestens so gross.

von
Jonas Hoskyn

Selten war das Interesse an einem Freundschaftsspiel so gross wie am Spiel zwischen der Schweiz und Italien: 31  000 Tickets waren bis gestern Abend weg. Vor allem auf die Weltmeister aus Italien freuen sich viele Basler. «Von unserem Klub fiebern fast alle im Stadion mit», sagt Vincenzo Rianna, Präsident des FC Italia Club Oberwil. Die Sympathien sind klar verteilt. «Nur der Trainer ist Schweizer, aber den überzeugen wir auch noch.» Die Squadra Azzurra gab sich am Dienstag aber distanziert. Als die Spieler um 19.30 Uhr im Grand Hotel Les Trois Rois eintrafen, würdigten sie die knapp 100 kreischenden Tifosi vor Ort kaum eines Blickes.

Besonders gross ist die Vorfreude bei Ottmar Hitzfeld vor seinem ersten Auftritt als Nati-Trainer in Basel: «Basel war für mich schon immer etwas ganz Besonderes», so der ehemalige FCB-Spieler. Obwohl er von seinem Haus in Lörrach gerade einmal 15 Minuten bis ins Joggeli braucht, übernachtete er mit der Mannschaft im Swiss­ôtel Le Plaza. Dort hat die Nati einen ganzen Stock für sich allein.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.