Publiziert

Singender GlobetrotterBastian Baker erinnert sich an seine Weltreise

Vier Monate resite Bastian Baker rund um die Welt, arbeitete an seinem neuen Album und erlebte wilde Sachen. Für 20 Minuten erinnert er sich an die besten Momente.

von
fec/lme
1 / 33
Im Januar trat Bastian am Ballon D'Or in Zürich auf.

Im Januar trat Bastian am Ballon D'Or in Zürich auf.

DR
Dort traf er auch auf den Weltfussballer des Jahres 2014, Christiano Ronaldo.

Dort traf er auch auf den Weltfussballer des Jahres 2014, Christiano Ronaldo.

DR
Danach ging es nach Thailand, wo Bastian in den Studios von Karma Sounds an seinem neuen Album schrieb. Dazwischen blieb auch noch Freizeit mit Pool und Bier.

Danach ging es nach Thailand, wo Bastian in den Studios von Karma Sounds an seinem neuen Album schrieb. Dazwischen blieb auch noch Freizeit mit Pool und Bier.

DR

Thailand, Australien, Kanada, China, Brasilien, Argentinien, Chile, England, Singapur und Deutschland: Bastian Baker (24) war seit Ende Januar auf der ganzen Welt unterwegs, um seine Musik auch ausserhalb der Schweiz bekannt zu machen. «Wenn ich schon mal die Schweiz verlasse, dann so richtig», dachte sich der Romand und entschied sich darum gleich für eine halbe Weltreise.

Für 20 Minuten erinnert sich der Waadtländer exklusiv an die spannendsten, fragwürdigsten und bewegendsten Momente seiner Reise.

Kanada

«Ich laufe da sogar im Radio!»

«Mein Aufenthalt dauerte eine Woche. Ich hab dort auch einen grossen Auftritt am Montréal en Lumières gespielt und ich glaube, meine Musik kam ganz gut an. Meine Single ‹I'd Sing For You› läuft da sogar im Radio.»

China

«Die Luftverschmutzung macht mich krank!»

«Das war mein erster Besuch in China, zehn Tage habe ich da verbracht und vier Konzerte in Schanghai, Peking, Hongkong und Xi'An gespielt. Mir hat das Land nicht sehr gut gefallen, vor allem die extreme Luftverschmutzung hat mir zugesetzt. Deswegen bin ich sogar krank geworden. Egal, 2016 werden wir in China eine Tournee mit zehn Konzerten spielen.»

Brasilien

«Acht Konzerte vor tausenden Menschen!»

«Meine absolute Lieblingsreise! Ich spielte an acht Abenden – immer vor 2000 bis 3000 Leuten. In Brasilien brauchen die Menschen höchstens 30 Sekunden Aufwärmzeit, dann tanzt und lacht die ganze Halle. Die Erfahrung in Brasilien war dermassen positiv, dass ich gleich im August wieder dorthin reise.»

Belgien

«Ich liebe Belgien!»

«Wir spielten ein Mini-Tournee von fünf Clubkonzerten vor jeweils 500 Menschen. Alle Konzerte waren ausverkauft! Ein wunderschönes Land, dieses Belgien. Ich mag es sehr.»

Deutschland

«Ich bin gerührt!»

«Ich trat an einem Festival in der Nähe von Frankfurt auf. Das Publikum ist komplett durchgedreht! Ich war gerührt!»

Bastians neue Single «Everything We Do» ist ab heute im iTunes-Store erhältlich. Einen Vorgeschmack bekommen Sie hier.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.