Aktualisiert 26.07.2011 08:24

Rücktritt

Batista will nach Copa-Desaster nicht mehr

Argentinien ist nach dem Viertelfinal-Aus bei der Copa America auf Trainersuche. Sergio Batista gibt seinen Posten - wohl nicht ganz freiwillig - frei.

Sergio Batista verlässt die Albiceleste nach nur einem Jahr wieder.

Sergio Batista verlässt die Albiceleste nach nur einem Jahr wieder.

Sergio Batista ist nicht mehr Nationaltrainer Argentiniens. Der ehemalige Internationale trat nach dem frühen Ausscheiden an der Copa America zurück.

Batista hatte erst im vergangenen Sommer die Nachfolge von Diego Maradona angetreten, nachdem Argentinien an der WM in Südafrika im Viertelfinal gegen Deutschland mit 0:4 untergegangen war. Ein Jahr später verpasste es auch Batista, den zweifachen Weltmeister wieder in die Erfolgsspur zu bringen. Als Gastgeber scheiterte «La albiceleste» bereits im Viertelfinal im Penaltyschiessen am späteren Turniersieger Uruguay.

Testspiel abgesagt

Ein Sprecher des argentinischen Verbandes betonte, Batista sei nicht entlassen worden. Ein Nachfolger für den 48-jährigen Weltmeister von 1986, der die argentinische Auswahl bereits beim Olympiasieg 2008 in Peking betreut hat, werde in den nächsten Tagen bekannt gegeben. Ein für August geplantes Testspiel gegen Rumänien sei zudem abgesagt worden, weil der argentinische Fussball zunächst in seiner Gesamtheit neu strukturiert werden müsse. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.