Geheimversteck: Batmans Grotte im Wandel der Zeit
Aktualisiert

GeheimversteckBatmans Grotte im Wandel der Zeit

Das Geheimversteck des maskierten Rächers hat sich seit seiner ersten Erwähnung stark verändert. Eine Zeitreise durch die Batcave – mit Shoppingtipps.

von
mst
1 / 14
Die erste Erwähnung der Batcave, 1940. Sie besteht noch hauptsächlich aus Garage und Abstellräumen.

Die erste Erwähnung der Batcave, 1940. Sie besteht noch hauptsächlich aus Garage und Abstellräumen.

theatlantic.com
Erkennbare Stücke: Ein Supercomputer und die Batplane. Ein Modell in Originalgrösse dürfte das Budget der meisten Leser sprengen. Hier die Variante für Normalverdiener, von Amazon, für 14 Franken.

Erkennbare Stücke: Ein Supercomputer und die Batplane. Ein Modell in Originalgrösse dürfte das Budget der meisten Leser sprengen. Hier die Variante für Normalverdiener, von Amazon, für 14 Franken.

amazon.de
1943 bekommt Batmans Rückzugsort ein erstes Update: Es hat nun mehr Platz für ein Labor.

1943 bekommt Batmans Rückzugsort ein erstes Update: Es hat nun mehr Platz für ein Labor.

theatlantic.com

Vor der dunklen, regnerischen Skyline von Gotham wacht Batman über seine Stadt. Bereit, seinen Schwur, die Stadt von ihren Verbrechern zu säubern, mit allen Mitteln zu halten. Seinen ersten Auftritt in den «Detective Comics» (Ausgabe 27) aus dem Jahr 1939 ist schon über 75 Jahre her – doch der maskierte Held ist aus der Comic-Welt von DC nicht mehr wegzudenken.

Geheimversteck im Wayne Manor

Die Batcave hat ihren ersten Auftritt jedoch erst ein Jahr später: 1940 gibt es eine erste Zeichnung, die unterirdische Lagerräume und ein Labor beinhalten. Der Ausgang für das Batmobil und die Batplane versteckte sich in einer Scheune ausserhalb des Wayne Manors.

1943 wird die Batcave zum ersten Mal als Hauptversteck bezeichnet. Zum komplett ausgestatteten Labor kommt Batman durch eine alte Standuhr im Wayne Manor. Das Hauptquartier nimmt Form an, ist aber noch immer mit Fledermäusen verseucht.

Die Batcave dehnt sich aus

In den 60er-Jahren wurde die Batcave schliesslich grosszügiger und auch wesentlich aufwändiger: Nebelmaschinen im künstlichen Berg-Hangar um Helikoperstarts zu vertuschen, einen Super-Computer zur Verbrechensbekämpfung und einen Trophäen-Raum, in dem Batman Erinnerungsstücke an seine Fälle aufbewahrt – beispielsweise den riesigen automatischen T-Rex aus Dinosaur Island (Batman, Ausgabe 35).

Seit 1968 wurde die Batcave regelmässig verbessert und aktualisiert, allerdings ohne wesentliche Änderungen am Interieur. In unserer Bildstrecke sehen Sie nicht nur die Räume im Wandel der Zeit, sondern auch Shoppingtipps für das eigene kleine Geheimversteck.

Sie suchen eine Wohnung mit Garage für Ihr Batmobil?

Deine Meinung