Aktualisiert

Basel-StadtBau des Baloise Parks beim Bahnhof SBB beginnt

Am 2. November beginnt am Aeschengraben der Rückbau des Hotels Hilton und der Baloise-Bürokomplexe. In fünf Jahren steht dort dann der Baloise Park.

von
mak

Das Stadtbild am Bahnhof verändert sich. Bald entstehen am Aeschengraben zwei Bürokomplexe und ein Hotelturm. Dies im Rahmen des Baloise Parks, dem neuen Hauptsitz der Baloise Group. Am 2. November wird mit dem Rückbau des Hotels Hilton und der bisherigen Bürokomplexe des Versicherungsunternehmens begonnen. Im Zentrum steht der 89 Meter hohe Turm, in dem die Schweizer Hotelkette Mövenpick Hotel & Resorts ein Fünfsternhotel mit 260 Zimmern betreiben wird.

«Ende August hat der letzte Gast das Hilton verlassen», sagt Jeanine Hoppe, Mediensprecherin der Baloise. Der Bau der neuen Gebäude beginnt aber erst zwischen Mai und September im nächsten Jahr. Eine spektakuläre Sprengung des Hilton wird es jedoch nicht geben. «Es wird alles sehr ruhig vonstattengehen», so Hoppe.

700 Arbeitsplätze vereint

Das Areal zwischen Aeschengraben, Nauenstrasse und Parkweg gehört seit den 1950er-Jahren der Baloise. Am neuen Hauptsitz werden 700 Arbeitsplätze von verschiedenen Unternehmensteilen vereint. Hinzu kommen nebst den Baloise-Arbeitsplätzen weitere 600 Büroarbeitsplätze, die an Dritte

vermietet werden.

Zwischen den Neubauten spannt sich in Zukunft ein öffentlicher Platz auf, der sich mit den Freiräumen der Elisabethenanlage und des Centralbahnplatzes verbindet.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.